„Echo des Jahrhunderts – Spuren des Verlustes“

Podcast
AGORA Spezial
  • AGORA Spezial - Echo des Jahrhunderts
    55:30
audio
52:02 Min.
Klagenfurt lebt
audio
1 Std. 21:12 Min.
Eine Weihnachtsgeschichte
audio
58:16 Min.
Im Schatten von Gewalt
audio
1 Std. 17:00 Min.
Jazzhochburg Finkenstein
audio
56:08 Min.
Nicht die Regel
audio
1 Std. 52:11 Min.
AGORA am Podium
audio
2 Std. 55:38 Min.
25 Jahre AGORA - das Fest Teil 2
audio
56:28 Min.
25 Jahre AGORA - das Fest - Teil 1
audio
1 Std. 00 Sek.
25 Jahre Freie Akademie der Bildenden Künste Kärntens
audio
57:04 Min.
and_I

So lautete der Titel einer Veranstaltung, die am 21. Juni 2018 im Burghof in Klagenfurt/Celovec stattgefunden hat. In einer Montage aus Versen, literarischen Zitaten, Improvisationen und musikalischen Impressionen wird dem letzten Jahrhundert in Bruchstücken aus Wort und Ton nachgespürt. „Echo des Jahrhunderts – Spuren des Verlustes“ ist Teil des zweijährigen EU Projektes „Echoes from invisible landscapes“, in dem unter der Leitung von Enterprise Z die Alpen Adria Universität Klagenfurt , Zveza mink Tolmin, Mani doo und der Wieser Verlag als Partner mitwirken.

Textmontage und Sprecher: Lojze Wieser
Musikalische Gegenstriche: Janez Škof, Steirische Knopfharmonika und Johannes Ogris, Tuba,

Gast: Dietmar Pickl

Organisation und Gestaltung: Wieser Verlag

Sie hören  den gekürzten Mitschnitt der Veranstaltung, Redaktion und Schnitt: Angelika Hödl

Schreibe einen Kommentar