Massaker an Feldhasen

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2019-11-15_feldhasen
    48:07
audio
57:26 Min.
Besetzung der ÖVP-Zentrale in Innsbruck
audio
57:03 Min.
Wie sieht das Vollspaltenbodenverbot politisch aus?
audio
57:00 Min.
Zielgereade: Kampagne gegen Vollspaltenboden in der Schweinehaltung
audio
51:39 Min.
Besetzung Landwirtschaftsministerium
audio
52:24 Min.
Vegane Kinder
audio
48:46 Min.
Ein Hof für behinderte Hunde
audio
49:39 Min.
Welt Thunfischtag
audio
53:30 Min.
Was motiviert das Volksbegehren für ein Bundes-Jagdgesetz?
audio
48:26 Min.
Die Zeit der Krötenwanderung geht zuende
audio
49:46 Min.
Eine Lachsfabrik in Gmünd?

Gespräch mit 2 Tierrechtsaktivistinnen.

vgt.at/presse/news/2019/news20191108fg.php

0 Kommentare

  1. Es ist einfach nur traurig und deprimierend, dass man dieser (und anderenTierquälereien!) nur tatenlos zuschauen kann, dass diese gesellschaftlich und gesetzlich akzeptiert und sogar begünstigt werden und es ist verwunderlich und völlig unverständlich, dass die Tierschützer als die Störenfriede gesehen werden und nicht die Tierquäler. Dass im Erzeugen von Tierleid Freude empfunden wird, ist in jedem Fall ein Armutszeugnis für den Menschen. Die Jagd selbst ist blutrünstig und völlig anachronistisch.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar