unerhört! Corona und Storytelling / Be my eyes – eine App für ein digitales Miteinander

Podcast
unerhört! Der Info-Nahversorger auf der Radiofabrik
  • 1_unerhört!_2020.03.19_27_56
    27:56
  • 2_Interview_Be my Eyes Dominic_unerhört!_gekürzt
    07:36
audio
29:25 Min.
unerhört! § 129 1 B Strafgesetzbuch 120 Jahre Verfolgung Teil 1 I Interview mit Aljeen Hasan "Unsichtbare Kriege"
audio
31:14 Min.
unerhört! Salzburg radelt I Radunfälle I Interview VIEW
audio
29:25 Min.
unerhört! Naturbestattung I Amateurfunk in Salzburg
audio
30:00 Min.
unerhört! Wahlen, Wahlen, Wahlen
audio
29:25 Min.
unerhört! Basics der Psychotherapie 1.0 I Kunstkollektiv EXTASIER I Interview KZ-Verband Salzburg
audio
30:02 Min.
unerhört! Die große Rück- und Vorschau der unerhört!-Redaktion 2024
audio
30:00 Min.
unerhört! Singworkshop in Salzburg I Basics der Psychotherapie 2.0 I Aus dem Leben der Internationalistin Ellen Stêrk
audio
29:19 Min.
unerhört! Ein Schlag für Tauben I Eine Reise in die Stadtbibliothek Salzburg
audio
29:25 Min.
unerhört! Neuer ÖH-Vorsitz in Salzburg I Gewaltfreie Kommunikation I Johannes Greß im Interview
audio
29:25 Min.
unerhört! HEREOS Gegen Unterdrückung im Namen der Ehre Teil 2 I Mirabellplatz neu & weitere Visionen für Salzburg I Mozart im Sozialen Raum

Donnerstag, 19. März 2020 ab 17:30 Uhr (WH am Freitag, 20. März ab 7:30 Uhr)

Die Menschheit kämpft gegen einen unsichtbaren Gegner – ein Virus, das die Zivilisation in die Knie zwingt.
Klingt nach Science Fiction? Elfy Walch thematisiert in ihren Beiträgen zum Coronavirus das Unberechenbare und unsere Zukunft, beschäftigt sich aber auch mit Strategien zur Bewältigung dieser Situation. Wie man die Ungewissheit des Ausgangs bewältigen kann zeigt beispielsweise die Kurzstory „Gemeinsam gegen die Coronakrise“ von Sonja Schiff, die innerhalb kürzester Zeit viral ging und mehr als 1,5 Millionen Menschen erreichte.

In Zeiten, wo man für andere Menschen den Einkauf erledigt und vehement zu mehr Rücksicht aufgerufen wird, hat Dominic Schmid zu einer digitalen Möglichkeit recherchiert, die mittlerweile über 500.000 Personen den Alltag erleichtert. Die App Be my eyes leiht sehbeeinträchtigten Menschen das Augenlicht anderer via Livestream. Wie das genau funktioniert hören wir im Interview mit Daniele Marano von der Hilfsgemeinschaft der Blinden Sehschwachen Österreichs, der die App getestet hat.

Moderation heute – Ina Zachas (aus dem Home-Studio)

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Donnerstag um 17:30 Uhr & Freitag 7:30 Uhr!

 

Schreibe einen Kommentar