#Stimmlagen: Klima-Corona-Deal / Grenzen des Humors / Weltspieltag

Podcast
#Stimmlagen – Das Infomagazin der Freien Radios
  • 2020_06_04_Stimmlagen_unerhört
    29:58
audio
30:00 Min.
Sprachliche Vielfalt stärken | Demokratie verteidigen
audio
30:00 Min.
#Stimmlagen: Wir Fahren Gemeinsam: Klimaaktivist:innen kämpfen für Busfahrer:innen | Standing Together Vienna
audio
30:00 Min.
Gegen die Vernetzung rechter Gruppen
audio
29:59 Min.
#stimmlagen: Kunstkollektiv EXTASIER I Interview KZ-Verband Salzburg I Gehen - ein literarischer Spaziergang
audio
07:06 Min.
Protest gegen rechtsextremen Burschenbundball
audio
29:58 Min.
Protest Bündnis Linz gegen Rechts | Online-Streetwork | Diskriminierung am Arbeitsplatz
audio
30:00 Min.
Wie funktioniert wirksamer Aktivismus? | Türkei bombardiert zivile Infrastruktur in Nord-Ost-Syrien
audio
30:00 Min.
#stimmlagen: Ein Schlag für Tauben I Basics der Psychotherapie 2.0 I Buchvorstellung Ellen Stêrk
audio
30:00 Min.
Jahresrückblick 2023 von ANDI/Orange 94.0
audio
29:56 Min.
No Hope No Fear | 1 Jahr ohne Strom und Warmwasser in Wien | Rechtsextremer Aufmarsch Uni Wien | COP28

Corona hat der Natur einen Gefallen getan: Was jetzt?

Was darf Humor? Was darf Satire?

Homo ludens: Von welchem Nutzen sind Spiele für die Menschheit ?

Für #Stimmlagen, das Infomagazin der Freien Radios, berichtet Daryna Melashenko aus der unerhört!-Redaktion in Salzburg:

Neue Normalität muss auch in Fragen Klima und Umwelt herrschen. Einen Wissenschaftlergruppe auf Österreich hat einen Corona-Klima-Deal erstellt. Worum geht es? Die Chefredakteurin des Infomagazins FROzine Sigrid Ecker im detaillierten Gepräch mit der Klimawissenschaftlerin Helga Kromp-Kolb. Der Beitrag wurde vom Radio FRO übernommen.

Die österreichische Kabarettistin Lisa Eckhart wird wegen ihres Auftritts über „metoo“-Debatte stark kritisiert. Den Auftritt unter dem Motto „Was tun, wenn die Unantastbaren anfangen, andere anzutasten?“ fanden manche Zuschauer*innen unmoralisch und sogar antisemitisch. Wo endet Satire und beginnt Hassrede? Gibt es moralische Grenzen auch für Kabarettisten? Das hat Norbert Pany in einem Interview mit Salzburger Schauspieler und Kabarettisten Fritz Egger besprochen.

Nicht nur die Arbeit muss geehrt sein, sondern auch das Spiel. Am 28. Mai fand der Weltehrentag des Spiels statt. Was nutzen uns Spiele und was tragen sie zu unserem Leben bei? Ein Interview mit dem Leiter des Instituts für Spielforschung und Playing Arte der Universität Mozarterum Rainer Buland, geführt von dem unerhört!-Redakteur Othmar Behr.


Weiter Infos auf stimmlagen.at

Schreibe einen Kommentar