Julia Ebner: Radikalisierung im Netz

Podcast
Kultur und Bildung spezial
  • 2020_10_02_KuB_RadikalisierungImNetz
    40:52
audio
50:45 Min.
Vortrag Karin Fischer: Strukturen globaler Ungleichheit: wer profitiert, wer verliert?
audio
1 Std. 15:36 Min.
Faire Beschaffung und Lieferkettengesetz
audio
50:33 Min.
„Der Sozialstaat als Vermögen der Vielen“
audio
59:38 Min.
Zum 12. Februar 1934
audio
44:41 Min.
Sozio-ökologische Kämpfe in Lateinamerika
audio
29:58 Min.
Ziviler Ungehorsam
audio
54:21 Min.
Es ist nichts zwischen uns - Über die Produktivität des Konflikts im feministischen Widerstreit II
audio
59:42 Min.
Es ist nichts zwischen uns - Über die Produktivität des Konflikts im feministischen Widerstreit
audio
59:39 Min.
Die letzte Generation gegen den Klimakollaps
audio
54:28 Min.
Die letzte Generation gegen den Klimakollaps – Diskussion nach den Vorträgen

Online-Live-Vortrag vom 21. September aus dem Linzer Wissensturm. Wie nutzen Extremisten die neuen Technologien und manipulieren uns?

Wie rekrutieren und mobilisieren Extremisten ihre Anhänger? Was ist ihre Version der Zukunft und mit welchen Mitteln wollen sie diese erreichen?
Um Antworten zu finden, hat sich die Extremismusforscherin Julia Ebner im Internet undercover von Extremisten quer durch das ideologische Spektrum rekrutieren lassen. Sozusagen „von der anderen Seite“ beobachtet sie Planungen terroristischer Anschläge, Desinformationskampagnen, Einschüchterungsaktionen, Wahlmanipulationen. In ihrem Vortrag spricht sie darüber, wie Extremisten die neuen Technologien nutzen, um uns zu manipulieren.

Eine Veranstaltung der VHS Linz in Kooperation mit der Friedensinitiative Linz. 

Der Mitschnitt des Online-Live-Vortrags von Julia Ebner stammt von Dorf TV.

Gestaltung der Sendung: Sigrid Ecker

Das Buch zum Vortrag „Radikalisierungsmaschinen – Wie Extremisten die neuen Technologien nutzen und uns manipulieren“ ist im Suhrkamp-Verlag erschienen.

Julia Ebner – Radikalisierungsmaschinen

Schreibe einen Kommentar