Šola, kjer so jeziki doma

Podcast
AGORA Obzorja
  • Šola, kjer so jeziki doma
    42:42
audio
28:34 Min.
Mreža I Netzwerk Hirnverletzt
audio
20:04 Min.
Razpis za Rastje 18
audio
32:01 Min.
Spominska proslava pri Peršmanu
audio
20:53 Min.
Podelitev priznanj Naša Slovenija 2024
audio
25:15 Min.
Harald Raffer: Schlagzeilen-Gewitter
audio
35:19 Min.
Cvetka Lipuš prejme nagrado Humberta Finka
audio
15:39 Min.
David Lesjak je za zgodovino in šport
audio
16:13 Min.
„Vojna je končana!“ - Zenita Komad
audio
21:40 Min.
Alpen-Adria Women Network povezuje podjetnice
audio
30:02 Min.
Slutnja večnosti I Eine Ahnung von Ewigkeit
Die Schule, wo die Sprachen zu Hause sind

Že ob samem začetku snovanja Javne dvojezične ljudske šole 24 v Celovcu je obveljala zamisel, da naj bo ta izobraževalno središče vseh otrok, neglede na njihov materinski jezik. Ob 30-letnici dvojezične ljudske šole, ki je kraj srečevanja in medkulturne vzgoje, obudimo spomin na njen nastanek in spoznamo izzive, s katerimi se na šoli soočajo danes.

In den 80er Jahren entstand eine Elterninitiative, die sich für die Gründung der zweisprachigen Volksschule in Klagenfurt I Celovec engagierte. Erst mit dem Urteil des Verfassungsgerichtshofes gelang es, die Gründung der Schule in Klagenfurt I Celovec endlich durchzusetzen.

Seit ihrer Gründung entwickelte sich die „Öffentliche zweisprachige Volksschule 24“ erfolgreich und ist ein Ort der Begegnung und der gemeinsamen interkulturellen Erziehung. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens  der Schule blicken wir auf die Vergangenheit zurück und erkennen die Herausforderungen, mit denen sich die Schule heute gegenüber sieht.

Oblikovanje I Gestaltung: Sara Pan

Foto: Peter Krivograd

Schreibe einen Kommentar