Ein Papst hat einen Papst beerdigt

Podcast
FROzine
  • FROzine_Nachruf_Papst_Benedikt
    09:47
audio
49:19 Min.
ME CFS Erkrankte demonstrieren | Jugendschutz 2024
audio
55:34 Min.
“Lust auf Engagement” im FreiRaumWels | Schulsozialarbeit
audio
07:43 Min.
Beitrag: Jüdische Familiengeschichte von der vierten Generation erzählt
audio
50:00 Min.
Weltautismustag 2024
audio
15:55 Min.
Beitrag: Queere Heldin unterm Hakenkreuz
audio
32:02 Min.
Ausbau der Schulsozialarbeit in Oberösterreich
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Bosnien-Herzegowina und der Weg in die EU
audio
56:55 Min.
Antirassismus im Wahljahr 2024
audio
51:24 Min.
“Wirtschaftswachstum heißt steigende Ungleichheit”
audio
59:50 Min.
Social Media Nutzung von Jugendlichen | Jugend und Politik

Am 31. Dezember ist Papst Benedikt verstorben und letzte Woche im römischen Petersdom begraben worden, nachdem sich Benedikt bereits 2013 selbst in Pension geschickt hat. Ein außerordentlicher Schritt in einer Institution, die alles versucht und dogmatisch begründet, um Wandel zu verhindern.

Als Josef Ratzinger 2005 zum Papst gewählt wurde, titelte die auflagenstarke Bild-Zeitung in Deutschland: Wir sind Papst. In unserem Nachruf haben wir Stimmen der freien Radios dort eingefangen, um zu skizzieren, warum Papstum und Kirche im 21. Jahrhundert im Dilemma stecken.

 

Fotocredit: Fondazione Vaticana

Schreibe einen Kommentar