Einfach Lesen

Podcast
Sondersendungen auf FREIRAD
  • Einfach lesen
    29:47
audio
2 Std. 08:37 Min.
Der 7. Oktober 2023
audio
2 Std. 29:00 Min.
CANTOMANIA - Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach
audio
1 Std. 19:03 Min.
Medientag 2023 - Teil 2
audio
1 Std. 32:14 Min.
Medientag 2023 - Teil 1
audio
1 Std. 59:00 Min.
Zum Warten verdammt?
audio
2 Std. 17:23 Min.
Krisen bewältigen, Chancen schaffen: Obdachlosigkeit, Teuerung und Mietprobleme
audio
3 Std. 00 Sek.
Wake and Bake.. @ Gans Anders Festival
audio
1 Std. 59:00 Min.
Nachbarschaftsfestl im Saggen
audio
41:39 Min.
Con-sens-itiv
audio
59:02 Min.
Stigma

Die Stadtbücherei Imst und das Integrationsbüro Imst haben im Februar 2022 das Projekt „Einfach lesen“ gestartet.

Bei dem Projekt geht es darum, einfache Sprache bekannter zu machen.

Das Projekt „Einfach lesen“ wurde von der Stadtgemeinde Imst und dem Integrationsbüro Imst bezahlt.
Die Idee zum Projekt entstand aus den Bücherei-Besuchen der ABC-Cafe – Frauen des Integrationsbüros.

Seit Mai 2021 kommen die Frauen mit Kirsten Mayr vom Integrationsbüro alle 2 (zwei) Wochen in die Bücherei.

Die Frauen kommen aus unterschiedlichen Ländern.

Sie sprechen unterschiedliche Sprachen.

Hannah Stolze arbeitet in der Stadtbücherei Imst. Sie schreibt Geschichten für die Frauen in leichter Sprache.

Bei den Bücherei-Besuchen werden diese Geschichten in leichter Sprache vorgelesen.

Ein paar dieser Geschichten werden in einem gemeinsamen Buch veröffentlicht.

Mit der Autorin Angelika Polak-Polhammer und der Schulsozialarbeiterin Tamara Mungenast haben Jugendliche in den Imster Mittelschulen Geschichten geschrieben.

Angelika hat den Jugendlichen gezeigt, wie sie in leichter Sprache schreiben können.

Tamara hat ihnen geholfen die Geschichten fertig zu schreiben, am Computer zu tippen und abzugeben.

Eine Jury hat die Geschichten gelesen und bewertet.

Diese Geschichten wurden vertont und werden bei FREIRAD gesendet.

Außerdem konnten die Gewinner*innen in einem Illustrationsworkshop Bilder malen.

Die Texte der Jugendlichen, die Bilder und Audio-Links werden im Buch abgedruckt und dann an die Schulen und Einrichtungen in Imst verteilt.

Schreibe einen Kommentar