Ausstellung „Faszination Nachthimmel“ ein Appell gegen Lichtverschmutzung

Podcast
Freequenns Infopoint
  • Ausstellung "Nachthimmel" - gegen Lichtverschmutzung
    21:41
audio
30:08 Min.
Musikwirtschaft - Ink Music
audio
45:24 Min.
Frühlingserwachen im Cultur Centrum Wolkenstein – CCW Stainach
audio
47:36 Min.
Im Gespräch mit Dirigentin und Musikschullehrerin Marie Krammer
audio
19:52 Min.
Die SPÖ Steiermark zieht Bilanz
audio
41:45 Min.
"Seelenverwandt" von Tina Anders und Lilly Kristin
audio
43:34 Min.
SALZ – Steirische Alzheimer Selbsthilfe
audio
47:58 Min.
Frauen, Geld und Vorsorge
audio
42:47 Min.
INFOPOINT_202402.09 Gregor Sieböck
audio
27:37 Min.
Hilft Superfood gegen Krebs und bei Übergewicht?
audio
46:42 Min.
Gesundheitsorientierter Tourismus in der Kleinregion Irdning, Enns, Grimmingland

Der Nachthimmel wird bei uns jährlich um etwa sechs bis acht Prozent heller „Geht das so weiter, gibt es in 10 Jahren Orte in Österreich, wo man gar keinen Stern mehr mit freiem Auge sehen kann. Der dunkelste Nachhimmel Österreich´s befindet sich im Gesäuse. Dieser Nachthimmel ist Mittelpunkt der aktuellen Ausstellung „Faszination Nachthimmel“ in der Gallerie Fokus in Admont, in der Hauptstraße 32, die vor kurzem eröffnet wurde.

Simone Jungwirth, Andreas Hollinger und Michael Kleinburger von der Nationalpark-Fotoschule zeigen mit ihren Aufnahmen die Schönheit unseres Nachhimmels, zu sehen ist die Ausstellung bis 30 September, Montag bis Freitag von 9 – 17 Uhr und am Samstag von 10 – 16 Uhr. Eröffnet wurde die Ausstellung vom Admonter Bürgermeister Christian Haider.

Dem Himmel und der Dunkelheit wieder etwas mehr Raum zu geben, das hat sich der Nationalpark Gesäuse zum Ziel gesetzt, das will man durch die Teilnahme am bundesländerübergreifenden Projekt „Naturnacht-Gebiet“ erreichen

Schreibe einen Kommentar