Ausgelassen sein mit Gaia und Egberto

Podcast
Take the Jazz Train
  • jazztrain_08_2023_mixdown
    120:01
audio
1 Std. 59:29 Min.
In den Fußstapfen des Duke
audio
2 Std. 00 Sek.
Melissa, Charles und Joel
audio
1 Std. 59:32 Min.
Jazz kennt keine Grenzen
audio
2 Std. 01 Sek.
Das Jazzjahr fängt gut an
audio
1 Std. 59:57 Min.
Veronica der Jazz ist da?
audio
2 Std. 00 Sek.
Und trotzdem Weihnachten
audio
1 Std. 59:32 Min.
Jazz ist politisch
audio
2 Std. 01 Sek.
Ein Herbst voller Jazz
audio
2 Std. 01 Sek.
Abenteuerliche Mischung

Die junge in den USA lebende brasilianische Saxophonistin und Bandleaderin Gaia Wilmer hat mit ihrem 19köpfigen Large Ensemble ein wunderbares Album („Folia“) zu Ehren ihres großen Landsmanns Egberto Gismonti aufgenommen. Der Multiinstrumentalist selbst spielt bei ausgewählten Stücken am Klavier. Mit ihren ganz persönlichen Zugängen beleuchtet Wilmer in ihren Arrangements den ganzen Kosmos des Klangmagiers: von Lautmalerischem aus den Wäldern des Amazonas über die verschiedenen Rhythmen ihrer Heimat bis zu veritablem Big-Band-Sound. Im Kontrast dazu einige Original-Aufnahmen von Gismonti aus bekannten Alben beim deutschen Label ECM – solo oder in kleineren Besetzungen.

Würde mich freuen, wenn Sie Zeit hätten, reinzuhören. Jazzige Grüße von Ihrem

Gilbert Waldner

Schreibe einen Kommentar