Girk Kurt 5. Todestag

Podcast
Wienerlieder
  • 20240215
    59:53
audio
59:52 Min.
Paul Hörbiger 130. Gbtg und Rudi Malat 5. Todestag
audio
1 Std. 00 Sek.
Wiener Melange 339
audio
59:55 Min.
Zu Gast bei Radio Wienerlied- Walter Gaidos
audio
1 Std. 00 Sek.
Wiener Melange 338
audio
59:52 Min.
Siggi Preisz 90. Geburtstag, Norbert Beyer 85. Geburtstag
audio
1 Std. 00 Sek.
Wiener Melange 337
audio
59:55 Min.
Zu Gast bei Radio Wienerlied- Hans Wirtl
audio
59:55 Min.
Sondersendung Wiener Volksliedwerk
audio
1 Std. 00 Sek.
Wiener Melange 336

Am Beginn die erfreuliche Mitteilung, dass unser Crazy Joe wieder in seinem Garten in Wien ist, aber noch jede Menge Untersuchungen vor sich hat. Dann hören wir die Gruppe Klangvierterl, auf die ich erst durch einen Hinweis von unserem Hörer Rene Polanus aus Holland aufmerksam wurde und die beim Opernball im Heurigenstüberl gespielt haben. Und noch ein Künstler des Wienerliedes war beim Opernball im Einsatz, und zwar bereits zum 5. Mal spielte Clemens Schaller in der Martinibar.

Im Mittelpunkt der heutigen Sendung steht aber ein Künstler, der vor 5 Jahren am 8. Februar 2019 von uns gegangen ist, der Frank Sinatra aus Ottakring. Geheißen hat er eigentlich Kurt Schwecherl, gekannt und geliebt haben wir ihn als Girk Kurtl, geboren am 22. Mai 1932 in Ottakring und ich glaube, er hat Ottakring nur sehr ungern und sehr selten verlassen. Als man ihn nach Amerika und Japan zu einer Tournee einladen wollte, hat er gemeint: „Ich habe doch schon am Flughafen Heimweh“. Er war gelernter Schneider und wenn man manchmal sagt, der Schneider hat die mieseste Kleidung, beim Kurtl konnte man das nie sagen. Egal wann ich den Kurtl gesehen habe, er war so etwas von perfekt angezogen, dass man ihn eher für einen Grafen als einen Schneider gehalten hätte. Zur Wienermusik ist er durch Heini Griuc gekommen und da gibt es die Doppelschallplatte „Ja so warns unsre Alten g´wohnt“. Dann gibt es auch noch die CD „Küssen, Singen, Trinken“, die er mit Rudi Koschelu und Herbert Bäuml aufgenommen hat und in der 4er-CD-Box „Perlen des Wienerliedes“ ist auch die komplette CD „Mit Herz und Sinn“, wo ebenfalls der Girk Kurtl zu hören ist. Diese 4er Box kostet nicht viel mehr, als vorher die einzelne CD gekostet hat. Aus den restlichen 3 CDs der Box hört man auch jeweils einen Titel in der Sendung. Wenn man den CD- bzw. LP-Titel anklickt, sieht man ein komplettes Inhaltsverzeichnis und hat von jedem einzelnen Titel des Tonträgers eine Hörprobe.

Am Schluss ist ein neuer Titel der Bradlgeiger zu hören (sie spielen auch die Titelmelodie der Sendung) und Peter Friesenbichler. Wenn sie Wünsche zur Radiosendung haben, schreiben sie ein Mail an redaktion@radiowienerlied.at oder rufen sie mich unter 0664-4873052 an. Bis zum nächsten Mal
Ihr Erich Zib

Schreibe einen Kommentar