Lou Andreas-Salomé – Muse, Schriftstellerin,Psychoanalytikerin

Podcast
Literarische Matinée um 10:00
  • 2024.03.05_Lou Andreas-Salomé
    28:19
audio
29:08 Min.
Sendungsmacherin und Schriftstellerin - Claudia Taller
audio
29:08 Min.
Welttag der Poesie und Frühlingsanfang
audio
29:08 Min.
Anton meets Adalbert - am 2.April 2024
audio
29:08 Min.
Alternde Schriftsteller - alternde Protagonisten?
audio
29:08 Min.
Träumer des Realen, Schreiber des Ir-Realen - Franz Kafka zum 100.Todestag
audio
29:08 Min.
Anton meets Adalbert - am 23.Jänner 1868
audio
29:08 Min.
Hermann Hesse - Schriftsteller, Dichter, Maler und - Märchenerzähler
audio
29:08 Min.
Von Winter-Morgen zu Winter-Nächten
audio
29:08 Min.
Alle Jahre wieder - Der österreichische Buchpreis

Lou Andreas-Salomé inspirierte Rainer Maria Rilke, Sigmund Freud und Friedrich Nietzsche. Sie publizierte, vor allem Essays zum Thema ‚Erotik‘ und wurde zu einer spätberufenen Psychoanalytikerin.
Wir hören Auszüge aus Rilkes Briefen an sie, Auszüge aus ihren Essays zur Erotik sowie Auszüge aus ihrem Briefwechsel mit Sigmund Freud. Diese Briefe zeugen von der hohen Wertschätzung Freuds für die Psychoanalytikerin Lou Andreas-Salomé. Ihre Beziehung zu Nietzsche können wir nur noch streifen – beide seiner Heiratsanträge lehnte sie ab.
Die musikalische Begleitung übernehmen Charles Aznavour und ZAZ.

Schreibe einen Kommentar