Graphic Novel Ausstellung – VERBORGEN IM FELS – von Simon Schwarz

Podcast
Freequenns Infopoint
  • FQ_Kulturhauptstadt2024_Verborgen_im_Fels_ 2024.03.25
    33:15
audio
14:25 Min.
Ausstellungseröffnung - Peter Mairinger "vom LAUT und LEISE der FARBEN"
audio
25:15 Min.
Neuer Einsatzstützpunkt - Wasserrettung Liezen
audio
10:43 Min.
Steirische SPÖ EU-Kandidatin Elisabeth Grossmann in Liezen
audio
27:07 Min.
Pflegeverband Liezen - Eröffnung des neuen Tageszentrums
audio
46:32 Min.
Frauen und Führung
audio
42:31 Min.
Infopoint_ Walter Thorwartl
audio
42:40 Min.
Diagnose Endometriose
audio
42:53 Min.
"Schmerzen als Wegweiser"
audio
18:48 Min.
Viele „Raucherkarrieren“ starten bereits im Teenageralter
audio
43:13 Min.
Infopoint_Kino Gröbming Lucas & Serverin

Am 22. März 2024 eröffnete im Steirischen Salzkammergut und zwar in den Altausseer Salzwelten die erste Ausstellung im Rahmen der Kulturhauptstadt Salzkammergut 2024.

Verborgen im Fels – Der Berg, das Salz und die Kunst“

In den Jahren 1943 bis 1945 befanden sich viele von Hitler in Europa geraubte Kunstwerke im Salzbergwerk Altaussee. Dramatisch wurde es im April 1945.

Der damalige Gauleiter Eigruber gab den Befehl die im Bergwerk gelagerten Kulturgüter allesamt zu vernichten. Die Bergleute sollten das Salzbergwerk sprengen.

Die widersetzen sich Gott sei Dank und so konnte das Bergwerk und die darin gelagerten Kunstschätze gerettet werden.

Der deutsche Comic-Künstler Simon Schwarz hat die Geschichte des Altausseer Salzberges beginnend von 5000 vor Christi bis heute zeichnerisch und textlich in Comicform aufgearbeitet.

Die Ausstellung „Verborgen im Fels. Der Berg, das Salz und die Kunst“ wurde in Kooperation von Salzwelten und Kulturhauptstadt 2024 als Dauerausstellung umgesetzt und sie ist im 1. Stock des Besucherzentrums der Salzwelten Altaussee zu besichtigen.

Schreibe einen Kommentar