Commission on the Status of Women – Status quo der Gleichberechtigung

Podcast
Globale Dialoge – Women on Air
  • Commission on the Status of Women – Status quo der Gleichberechtigung
    52:35
audio
50:17 Min.
Defensoras Feministas
audio
55:22 Min.
Erinnern gegen das Vergessen – 30 Jahre Gedenken an den Genozid an den Tutsi in Ruanda
audio
56:09 Min.
Demokratie braucht Fürsorge
audio
57:08 Min.
News Check Mai: feministische Nachrichten
audio
56:13 Min.
Kommerzielle Leihmutterschaft in Russland und der Ukraine
audio
55:24 Min.
Queerfeminismus und Queersensibilität im Hebammen*beruf
audio
57:04 Min.
Gegen den Strom! Widerstand gegen die Gas Lobby
audio
57:23 Min.
News Check März: feministische Nachrichten
audio
47:10 Min.
Es wird einer nichts geschenkt

Auf der Commission on the Status of Women (CSW) kommen Regierungsvertreter*innen, zivilgesellschaftliche Akteur*innen, Expert*innen und Aktivist*innen aus aller Welt zusammen, um sich auf Maßnahmen und Investitionen zu einigen, die die Armut von Frauen beenden und die Gleichstellung der Geschlechter voranbringen können.

Die 68. Jahrestagung der CSW, die größte jährliche Veranstaltung der Vereinten Nationen zur Gleichstellung der Geschlechter und zur Stärkung der Rolle der Frau, fand vom 11. bis 22. März 2024 in New York statt. Die Schwerpunktthemen waren „Beschleunigung der Gleichstellung der Geschlechter, Armutsbekämpfung und Stärkung der Institutionen und der Finanzierung unter Berücksichtigung der Geschlechterperspektive“.

Tania Napravnik im Interview mit MMag. Katharina Kräftner und Dr.in Ingeborg Geyer.

Zu den Interviewten:

Katharina Kräftner hat langjährige Erfahrung als Anwältin und ist spezialisiert auf Wirtschaftsstrafrecht und IT-Recht. Derzeit ist sie allerdings mit ihrer zweiten Tochter in Karenz.

Ehrenamtlich ist Katharina Vize-Präsidentin von UN Women Austria. UN Women ist der globale Champion für die Gleichstellung der Geschlechter und die UN-Organisation, die Programme, Strategien und Standards zur Wahrung der Menschenrechte von Frauen umsetzt und sicherstellt, dass jede Frau und jedes Mädchen ihr volles Potenzial ausschöpfen kann.

Ingeborg Geyer ist Vertreterin von Zonta International bei der UN in Wien, Vorsitzende des NGO-Ausschusses für nachhaltige Entwicklung 2020 -2024.

Frau Ingeborg Geyer ist seit 1985 Mitglied von Zonta und war im Vorstand von Zonta International. Sie ist aktives Mitglied in einer Reihe von bürgerlichen und beruflichen Organisationen und vertritt ZONTA bei der UNO. Beruflich war Frau Geyer Leiterin der Abteilung für die Lexika der österreichischen Dialekte und Namen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften von 2003 – 2012 und war Chefredakteurin des Lexikons der österreichisch-bayerischen Dialekte bis 2015. Sie hat an der Universität Wien promoviert.

Technik: Janne Wanner

Fotocredit: Tania Napravnik

Schreibe einen Kommentar