Mehr Geld für den Zivilschutz – Der Katastrophenfall wird geprobt

Podcast
Freequenns Infopoint
  • FQ_Zivilschutz
    15:28
audio
24:24 Min.
Mit LR Kornhäusl im Gespräch: Leitspital Bezirk Liezen und andere Gesundheitsthemen im Bezirk
audio
06:14 Min.
Roll over Liezen
audio
43:13 Min.
Frauenfussball
audio
05:14 Min.
GAK Kampfmannschaft trainiert in Admont
audio
13:03 Min.
Glasfasernetzausbau im Bezirk Liezen - Zwischenstand
audio
10:24 Min.
Das vermutlich beste Hotel der Welt - Kulturhauptstadt Salzkammergut 2024
audio
27:47 Min.
EU-Renaturierungsgesetz – „Das ist das Beste, was die EU für den Klimaschutz je gemacht hat“, steir. Umweltanwältin Ute Pöllinger
audio
45:14 Min.
Finanzfrau
image
Finanzfrau
audio
45:28 Min.
Christian Schleifer aka René Laffite

Der Zivilschutz erhält durch ein neues Bundesgesetz mehr Geld. Das Land Steiermark will am 19. Juni in einer landesweiten Übung den Katastrophenfall proben.

Ziel ist es, dass der Informationsaustausch zwischen den Behörden und den Einsatzorganisationen aufrecht bleibt und damit die Handlungsfähigkeit gewährleistet bleibt. Die Vizepräsidentin des Zivilschutzverbandes, Landtagsabgeordnete Bernadette Kerschler wünscht sich, dass in der Bevölkerung das Thema Zivilschutz nicht vergessen wird.

Schreibe einen Kommentar