Der Traum ist aus – trotzdem Hoffnung?

Podcast
artarium
  • Der Traum ist aus - trotzdem Hoffnung?
    52:49
audio
52:49 Min.
Perlentauchen mit Tommy Tinte
audio
59:25 Min.
Navigating by the Stars
audio
02:27 Min.
Rainer Maria Rilke Collagen
audio
52:49 Min.
Leoparden
audio
52:49 Min.
Selke spricht Sprachen
audio
52:49 Min.
Tarot Suite (Mike Batt & Friends)
audio
09:05 Min.
Durch die Nacht Collage
audio
52:49 Min.
תיקון עולם
audio
52:49 Min.
Schreib das auf ...
audio
52:49 Min.
Gedichte durch die Dunkelheit

Rio Reiser revisited – eine etwas andere Annäherung. Jenseits von Ideologie und Kunstgeschichte bewegten uns drei Themen: Die „HoffnungsStiftung“ für radikales SelbstSein: „Der Traum ist aus – aber ich werde alles geben, dass er Wirklichkeit wird“ Das hemmungslos intensive Leben entgegen allen herrschenden Normen und Definitionen wie im Lied „Jenseits von Eden“ – live meist als existenziell abgründige Textperformance zelebriert.Und als weiterer Nachtrag zum Thema „sexuell benutzerdefiniert“ seine menschliche Pionierleistung als homosexueller Rockmusiker und Politaktivist jenseits sonst üblicher Szene- und SubkulturPunzierungen. Um es in zeitgemäßem Jugendsprech auszudrücken: „Der kommt überhaupt nicht schwul rüber…“

Natürlich kommt frann und mau dabei nicht an Rios nachhaltiger Inspiration unzähliger Kunstschaffender vorbei. Besonderen Eindruck machen im Zusammenhang dieser Sendung Marek Harloff (Film: „Alles Lüge – auf der Suche nach Rio Reiser“), Sören Wunderlich (Landestheater Tübingen: „König von Deutschland – für immer und dich“), Blixa Bargeld und „The who the what the yeah“

Zum runden 13ten Jahrestag von Rios Tod (20. August) planen wir eine RadioHommage Themennacht. Danke für Alles, Rio – und für dich! „Lass uns ’n Wunder sein…“

Schreibe einen Kommentar