Kim Young-ha beim Literaturfestival in Mantua

Podcast
FROzine
  • Kim Young ha
    08:47
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Panchen Lama
audio
50:00 Min.
Umweltaktivismus in Brasilien
audio
51:29 Min.
Ausbau von Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Beeinträchtigungen
audio
28:08 Min.
Umweltaktivismus in Brasilien
audio
59:50 Min.
Europatag in Linz | ME/CFS Protestkundgebung
audio
54:19 Min.
Interview zum aktuellen Stand der Pflege in Oberösterreich
audio
28:21 Min.
ME/CFS - Unversorgt seit 1969
audio
24:17 Min.
Ein Tag für Europa
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Westliches Weltbild Afrika
audio
49:37 Min.
FROZine

Kim Young-ha ist einer der bekanntesten Autoren Südkoreas.

Kim Young-ha wurde 1968 in der Provinz Gangwon, geboren und wuchs als Sohn eines südkoreanischen Soldaten an der Grenze zu  Nordkorea  auf. zu. Während seiner Zeit an der Universität studierte er Betriebswirtschaft, widmete er sich jedoch mehr der traditionellen koreanischen Musik als seinem Fachstudium und engagierte sich aktiv für die Studentenbewegung. 1996 erste Veröffentlichungen, viele Literaturpreise. Als ursprünglich unpolitischer Autor von Romanen und Erzählungen widmete er sich später in seinen Werken mehr den historischen Bezügen. Eine Reise in ein, nicht nur literarisches Neuland.

Bücher von Kim Young-ha in deutscher Übersetzung

„Im Reich der Lichter“. Aus dem Koreanischen von Kyong-Hae Flügel. Heyne Verlag, München 2008

„Schwarze Blume“. Aus dem Koreanischen von Hanju Yang und Heiner Feldhoff. Konkursbuch, Tübingen 2010.

“Sterbehilfe”. Aus dem Koreanischen von Hoo Nam Seelmann und Rudolf Bussmann,  Konkursbuch, Tübingen 2013

1 Kommentar

  1. Und was hat Minister Mollers damit zu tun? Wenn die KPVDB eine Pressereferentin besche4ftig, dann ist das allein deren Sache. Ich gluabe bei den hier diskutierenden Vor-, Quer- und Nachdenkern geht es nur darum die Regierung der DG zu kritisieren.dcbrigens ist vorhin in China ein Sack Reis umgefallen; diskutiert doch sofort darfcber ob Lambertz, Paasch, Mollers oder Weykmans daran Schud ist, oder waren es doch alle vier. Ich hoffe, Zappel Bosch u.A. werden Auskunft geben kf6nnen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar