Netzpolitischer Abend in Linz

Podcast
FROzine
  • FROzine_2016-10-04
    50:14
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Kohleausstieg Deutschland 2038
audio
50:11 Min.
"Woher kommst du wirklich?"
audio
12:02 Min.
Flashmob gegen Femizide in Linz
audio
44:16 Min.
Graffiti gegen Schmierereien
audio
59:50 Min.
Das EU-Parlament nach der Wahl
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Parlamentswahlen Frankreich 2024
audio
55:35 Min.
Demo gegen AMS Kürzungen
audio
58:15 Min.
Linzpride 2024
audio
50:11 Min.
Widerstand gegen die ostafrikanische Rohölpipeline (EACOP)
audio
1 Std. 04:54 Min.
YOUnited – Queerer Jugendtreff in Linz

Im FROzine geht es diesmal um den Netzpolitischen Abend am Do, 6. Okt. in der Stwst und um die Buchpräsentation von „Die zweite Reihe. Täterbiografien aus dem Konzentrationslager Mauthausen“ im Rahmen des Mauthausener Dialogforums.

Netzpolitischer Abend

Der Netzpolitische Abend AT (#NetzPAT) kommt erstmals nach Linz, und zwar am Do, 6. Oktober 2016 um 19:30 Uhr in der Linzer Stadtwerkstatt (Kirchengasse 4, 4040 Linz).

Es wird folgende 3 Vorträge geben:

  • Peter Kraker (Open Knowledge Foundation): Open Knowledge Maps
  • Julia Reda, (Piratin und Mitglied des EU Parlaments, via Konferenzschaltung aus Straßburg): Stand der EU-Urheberrechtsreformdebatte
  • Michael Sonntag (Johannes Kepler Universität Linz): Der TOR-Exit-Node an der JKU

Im Studio begrüße ich dazu Magdalena Reiter und Ushi Reiter, die den Netzpolitischen Abend mitorganisieren. Sie erklären, was es mit dem netzpolitischen Abend auf sich hat, wer dahinter steht und welche Themen dort besprochen werden.

Der 9. Netzpolitische Abend wird in Kooperation mit Radio FRO, servus.at und der Stwst veranstaltet. Eintritt ist frei. Der Abend wird via Audio-Livestream und Videostream von DorfTV übertragen.

Link zur Homepage des Netzpolitischen Abends

Link zur Facebook-Veranstaltung

Link zum Audio-Livestream: http://stream.xaok.org:8000/aufdraht.mp3.m3u

Link zu DorfTV: https://dorftv.at

 

Die zweite Reihe. Täterbiografien aus dem Konzentrationslager Mauthausen

Gregor Holzinger, tätig als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Gedenkstätte Mauthausen war am 19. September 2016 im Rahmen der Tagung „Mauthausener Dialoge“ in Linz zu Gast, um das Buch „Die zweite Reihe. Täterbiografien aus dem Konzentrationslager Mauthausen“ vorzustellen. Das Buch versammelt 39 Biographien von Tätern, vom Blockführer bis zum Kommandanten.

Wie standen diese Menschen zu ihren Taten? Was machten sie, oft auf freiem Fuss, nach 1945? Welche Handlungsmöglichkeiten hatten sie hinsichtlich ihrer Taten im KZ? Im Gespräch mit Gregor Holzinger ist Petra Stuiber von der Zeitung Der Standard.

Gestaltung: Christiane Löper

Link zum Beitrag

Link zur Leseprobe

Link zu weiteren Information des Mauthausen Memorials

 

Kommentar der Woche

Im Kommentar der Woche gibt es die Forderungen der Plattform bedarfsgerechte persönliche Assistenz OÖ, ausgesendet von Karin Holzmann von der Selbstbestimmt Leben Initiative OÖ.

 

Moderation: Michael Diesenreither

Schreibe einen Kommentar