Wie begegnen wir Fremden? One-To-One gegen Vorurteile.

Podcast
FROzine
  • FROzine_13122016_18-19uhr
    49:58
audio
49:19 Min.
ME CFS Erkrankte demonstrieren | Jugendschutz 2024
audio
55:34 Min.
“Lust auf Engagement” im FreiRaumWels | Schulsozialarbeit
audio
07:43 Min.
Beitrag: Jüdische Familiengeschichte von der vierten Generation erzählt
audio
50:00 Min.
Weltautismustag 2024
audio
15:55 Min.
Beitrag: Queere Heldin unterm Hakenkreuz
audio
32:02 Min.
Ausbau der Schulsozialarbeit in Oberösterreich
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Bosnien-Herzegowina und der Weg in die EU
audio
56:55 Min.
Antirassismus im Wahljahr 2024
audio
51:24 Min.
“Wirtschaftswachstum heißt steigende Ungleichheit”
audio
59:50 Min.
Social Media Nutzung von Jugendlichen | Jugend und Politik

In der Fremde lautet der Titel des mittlerweile vierten Projekts der Fabrikanten mit dem Ziel, die Begegnungen einenader fremder Menschen zu fördern. Im aktuellen Projekt gestalten unbegleitete minderjährige Flüchtlinge eine One-to-one Stadtführung durch Linz, hin zu deren Lieblingsorten. Im Gespräch mit Initiator Gerald Harringer sowie mit den Protagonist*innen des Projekts erfuhren wir, was unvorhersehbare Begegnung bewirken und wie wir Linz aus einer neuen Perspektiven sehen können.

Danach geht es um die Auswirkungen skandalisierender und ethnosexistischer Berichterstattung nach den Sexuellen Übergriffen in Köln, die mit 31.Dezember genau ein Jahr zurückliegen. Wir hören Katharina Wurzer im Interview mit der Kulturwissenschafterin und Gender Theoretikerin Gabriele Dietze, die sich am 07. Dezember im Rahmen eines Vortrags an der Kunstuni mit dem Ereignis Köln beschäftigt hat.

Und zuletzt gibt es im Weltempfänger einen von Radio Onda übernommenen Beitrag über die aktuelle Ressourcenpolitik in Chile und Ecuador, wo sich die Frage stellt, wie ein verantwortungsvoller Umgang mit Bodenschätzen aussehen kann?

Die cc-Musik der Sendung stammt von melampyre und Dave Howes.

Durch die Sendung führt David Haunschmidt.

Schreibe einen Kommentar