KulturTon vom 18.09.2017

Podcast
KulturTon
  • 2017_09_18_kt_unikonkretmagazin
    29:16
audio
29:00 Min.
Über Mäuse, Textilien und Fäden 
audio
28:59 Min.
Büchermäuse – Lesezwerge: Lesefrühförderung in der AK-Bibliothek
audio
29:17 Min.
UniKonkretMagazin am 19.2.2024 – Pollen-KI, Europa und Diametrale Filmfestival
audio
29:20 Min.
Zeitpunkte statt Stolpersteine in Innsbruck
audio
28:58 Min.
Uni Konkret Magazin am 5.2.2024 – New Cheap Nature, Gendern in der Sprache und Mikrobiologie
audio
29:01 Min.
Auf einen Kaffee mit dem neuen Direktor der Tiroler Landesmuseen
audio
28:59 Min.
Assistenzkräfte in Kindergärten unentbehrlich, aber zu wenig beachtet
audio
28:58 Min.
Uni Konkret Magazin vom 15.01.2024 – KI-Serie startet, Pop-Kultur und 20er Straßenzeitung
audio
29:00 Min.
Wenn die Zeit in Innsbruck stillsteht...
audio
28:59 Min.
Uni Konkret Magazin am 1.1.2024 – Ukrainische Autorin Tschaikowska, Flussnetzwerke und Datenextraktivismus

Uni Konkret Magazin

mit folgenden Themen

  • Studiogespräch: Planktonorganismen in Hochgebirgsseen
    Tobias Schneider forscht derzeit am Institut für Ökologie der Universität Innsbruck im Rahmen eines PhD-Forschungsprojekts wie sich Planktonorganismen in Hochgebirgsseen gegen verschiedene Stressfaktoren schützen und an sich ändernde Umweltbedingungen anpassen.
    Das Gespräch führt Anna Greissing

 

  • Peace Studies und Peace Studies Fund
    Christina Egerter und Juliana Krohn studieren im Masterstudiengang Peace Studies an der Universität Innsbruck. Im Interview mit Laurin Mauracher geben sie einen kurzen Einblick in was Friedensforschung überhaupt ist und welche Möglichkeiten das Studium bietet. Sie erläutern außerdem, wie sie mit ihrer eigenen Organisation, dem Peace Studies Fund, Studierenden aus Konfliktregionen helfen wollen, in Innsbruck wichtiges Know-How für die Friedensarbeit zu erlernen.
    Infos: www.peacestudiesfund.org
    Ein Beitrag von Laurin Mauracher

 

  • Faszinierende Lebewesen: Blaualgen/Cyanobakterien
    Blaualgen, deren Fachbegriff Cyanobakterien lautet, sind keine Algen. Die Mikroorganismen werden zu den Bakterien gezählt und kommen weltweit in Süß-, Brack- und Salzwasser sowie überall im Boden vor. Sie sind ein wichtiger Faktor im globalen Kohlenstoff- sowie Stickstoffkreislauf und in der Evolution der Pflanzen. Rainer Kurmayer beschäftigt sich am Forschungsinstitut für Limnologie der Uni Innsbruck in Mondsee, Oberösterreich, seit vielen Jahren mit den faszinierenden Lebewesen.
    Das ganze Gespräch zum Nachhhören unter uibk.ac.at/podcast/zeit 
    Ein Beitrag von Melanie Bartos (Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Universität Innsbruck)
    Wiederholung

Moderation: Anna Greissing

 

Schreibe einen Kommentar