KTM Motohall: Museum? Förderwürdig? | Landesmuseum OÖ: GmbH! Frischer Wind?

Podcast
KULTURTRANSFER. Der Podcast der KUPF OÖ
  • Kupf_februar2
    32:11
audio
29:57 Min.
The future starts now. Antirassismus matters.
audio
40:37 Min.
Es geht nahtlos über - Care und Mutterschaft im Theater- und Tanzbereich
audio
1 Std. 04:46 Min.
„The Money Will Roll Right In“ – Das liebe Geld
audio
29:57 Min.
"Die meisten Vereine können sich Fair Pay nicht leisten". Verena Humer im Gespräch mit Pia Wiesauer.
audio
26:04 Min.
KUPFiger Jahresrückblick 2023 und Ausblick 2024
audio
30:00 Min.
Übernahme IG Kultur: Progressive Provinz. Kulturarbeit im Leerstand. Teil 1.
audio
46:31 Min.
Es ist nicht der Job einer Kulturhauptstadt alle glücklich zu machen.
audio
30:00 Min.
Übernahme IG Kultur: Generationenwechsel in der Kultur
audio
29:28 Min.
AWARE... .WHAT? Awareness! Bewusstsein & Achtsamkeit!
audio
29:57 Min.
Was macht die KUPF OÖ im Herbst 2023?

Ab 1. April 2020 wird Alfred Weidinger, derzeit Leiter des Museums der Bildenden Künste in Leipzig, Direktor des Oberösterreichischen Landesmuseums. Sigrid Ecker hat ihn zu seinen Plänen für Oberösterreich und der geplanten Auslagerung in eine GmbH interviewt und bei der Gelegenheit auch nach seiner Meinung zur KTM Motohall gefragt. Ausschnitte des Gesprächs sind hier zu hören und ab 11. 3. in der Frühlingsausgabe der KUPFzeitung (www.kupf.at/zeitung/173) nachzulesen.

In Bezug auf die KTM Motohall gibt es ebenfalls Neuigkeiten von der KUPF OÖ: Die Kulturplattform Oberösterreich hat im Sommer 2019 erstmals die Zuwendungen des Landes OÖ an die KTM Motohall publik gemacht und stark kritisiert. Ein nun der KUPF OÖ vorliegendes juristisches Gutachten von Dr. Peter Thyri zeigt, dass die Förderung der KTM Motohall klar als rechtswidrig einzustufen und damit rückzufordern ist. Sigrid Ecker hat O-Töne dazu auf der Pressekonferenz am 17. Februar 2020 eingefangen und mit dem Gutachter sowie mit Thomas Diesenreiter, Geschäftsführer der KUPF OÖ gesprochen.

Schreibe einen Kommentar