Queering the Family!?

Podcast
Radio Stimme
  • Queering the Family!?
    59:53
audio
1 Std. 09 Sek.
Wissenschafts- und Demokratieskepsis - Teil 3
audio
1 Std. 00 Sek.
Wissenschaftsskepsis und ihre Folgen für die Demokratie - Teil 1
audio
1 Std. 00 Sek.
"Eingriffsähnliche Vorwirkung" und "intertemporale Freiheitssicherung" - Wie wir juristisch den Generationen gerecht werden können
audio
1 Std. 00 Sek.
Im Schatten des Regenbogens – Gedenken an homosexuelle Opfer des Nationalsozialismus
audio
1 Std. 00 Sek.
Alles aus Liebe? Ein Blick auf die Krise unbezahlter Arbeit
audio
1 Std. 00 Sek.
Alle Zeit
audio
1 Std. 00 Sek.
Macht der Musik – Musik schafft Gemeinschaft
audio
59:34 Min.
„Hier sprichst du Deutsch!“ – Mehrsprachigkeit & Sprachpolitik
audio
1 Std. 00 Sek.
Wohnungslosigkeit
audio
1 Std. 00 Sek.
„Macht der Musik“ – Musik als Mittel der politischen Intervention

2010 wurde in Österreich die eingetragene Partner_innenschaft für gleichgeschlechtliche Paare eingeführt. Der Weg zu einem Familienrecht, das der gelebten Vielfalt an Lebensformen gerecht wird, ist aber noch weit. In einem Live-Studiogespräch fragt Radio Stimme nach Vorschlägen für eine radikale, queer-feministische Familienrechtsreform, in deren Zentrum die Schaffung rechtlicher Anerkennungsmöglichkeiten für möglichst viele Familienformen steht. Zu Gast ist Sushila Mesquita, die in diverse queer-feministische, anti-rassistische und popkulturelle Zusammenhänge und Projekte verstrickt ist. Gefordert wird u.a. die Loslösung des Familienbegriffs von Reproduktion sowie eine Pluralisierung der Modelle von Elternschaft. Wie vielfältig diese bereits gelebt wird, zeigt ein Beitrag, in dem Eveline Yve_s Nay über Regenbogenfamilien in der Schweiz spricht.

0 Kommentare

  1. Mich hätte die Sendung wirklich interessiert, aber während dieser elende techno-hochzeits-melodieverschnitt nie endet, vergeht mir jegliche konzentrationsfähigkeit. leider kontraproduktiv… lg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar