Tiertransporte: wieder ein Kalbtransport von Tirol in Libanon aufgedeckt

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2020-11-13_tiertransporte
    47:51
audio
46:18 Min.
Jagd und das Volksbegehren für ein Bundes-Jagdgesetz
audio
56:53 Min.
Buch: Der ungezähmte Wald
audio
51:50 Min.
Verfassungsgerichtshof streicht Übergangsfrist Vollspaltenboden Schweine
audio
52:48 Min.
Primatenversuche an der Universität Wien
audio
56:42 Min.
Interview mit Karl Liechtenstein
audio
56:58 Min.
Veganerin aus ORF-Brennpunkt-Sendung erzählt von ihren Erfahrungen
audio
49:59 Min.
Tiertransporte aus Österreich bis nach Algerien
audio
49:27 Min.
Das Tierschutzjahr 2023
audio
56:57 Min.
COP26 & COP27 – Klimakonferenzen in Glasgow und Sharm El-Sheikh
audio
48:34 Min.
Freilandschweinehaltung Hubmann soll behördlich geschlossen werden

Im Gespräch mit der Aktivistin Ann-Kathrin über die Situation bei Tiertransporten.

Und immer wieder grüßt das Murmeltier. Nach der Aufdeckung dreier Kälbertransporte von Österreich in den Libanon und dem anschließenden Aufschrei in der Bevölkerung ist es wieder ruhig geworden um Tiertransporte. Da gabs doch einen Tierschutzgipfel Anfang Juli dazu. Was ist daraus geworden. Die nimmermüden Tierschützer_innen haben jetzt aktuell einen weiteren Kälbertransport von Tirol in den Libanon samt sehr grausamer Tötung aufgedeckt. Anlässlich dessen spricht die Aktivistin Ann-Kathrin darüber und über das, was bei Tiertransporten weitergegangen ist.

0 Kommentare

  1. Wieso verkaufen wir unsere Tiere in den Libanon.? Ist der Europäische Markt zu klein daß wir das nötig haben. Oder haben wir eine derart unnötige Überproduktion an Tieren. In jedem Fall grausam und mehr als UNMORALISCH. Schluss mit den Tiertransporten,!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar