Tag der Arbeit, Schulden abarbeiten

Podcast
FROzine
  • 2021_05_12_FROzine_57m30s
    57:30
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Laura Maria Caterina Bassi
audio
59:50 Min.
Tag der Muttersprachen 2024
audio
50:00 Min.
Werkstatt für Demokratie | Demonstration gegen den Burschenbundball | Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen
audio
50:01 Min.
"Von Mahatma Ghandi bis Carola Rackete"
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Die Wirtschaft in Deutschland 2023
audio
12:02 Min.
"Besser als befürchtet"
audio
59:50 Min.
"HÄFNausBLICKE"
audio
59:50 Min.
Über 100 Jahre Radio
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: EU Klimaziele 2040
audio
59:50 Min.
Die Bedeutung der Sprache für den Frieden

Mayday

400 Menschen fanden sich am 1. Mai in Linz, am Schillerpark zusammen, um am Maiaufmarsch des
Bündnisses „Mayday“ in Linz teilzunehmen. Unter dem Motto „Solidarisch aus der
Krise“ zogen sie zum Hauptplatz wo, wie immer, die Abschlusskundgebung stattfand. Dieser Beitrag ist ein Zusammenschnitt der Reden: Gerlinde Grünn (KPÖ), Martin Gstöttner (AUGE), Andrea Mayrwöger und Elisa Roth (Plattform Solidarität und Seebrücke Linz und Umgebung) und maiz/daskollektiv.

Links in der Reihenfolge der Reden:
http://ooe.kpoe.at/
https://auge.or.at/
https://www.verkehrswende-jetzt.at/
https://www.facebook.com/SeebrueckeLinzundUmgebung und https://www.facebook.com/solidaritaet.ooe
https://maiz.at/de und https://das-kollektiv.at/

Diesen Beitrag jetzt hören.

 

STADT – LAND im Fluss: Schuldenfrei in Stadt und Land

Schuldenprobleme sind komplexe soziale Probleme, von denen heute viele Menschen betroffen sind, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Krankheit, Scheidung oder Arbeitsplatzverlust bringen Schuldner*innen an den Rand ihrer Existenz. Erste Hilfe bieten die Schuldenberatungen in Österreich an. Der Weg dorthin fällt allerdings vielen Betroffenen schwer. Schuldgefühle und Scham sind oft zu groß, und viele denken, sie schaffen das sowieso auch alleine. Doch ohne professionelle Hilfe gelingt es den wenigsten. Deswegen braucht es ein umfassendes Maßnahmenpaket, um Betroffenen zu helfen bzw. Überschuldung zu verhindern. Und genau das bietet die Schuldenberatung an: Bei der Lösung des Problems konzentriert sich die Schuldenberatung auf wirtschaftliche und rechtliche Aspekte, auf psychosoziale Begleitung und auch auf präventive Maßnahmen. Sie bietet in erster Linie Hilfe zur Selbsthilfe an.
Gibt es aber Unterschiede und oder Vorurteile was das Thema Schulden im Stadt/Land Kontext betrifft? Macht man am Land leichter Schulden, weil man sich ein Eigenheim kauft? Oder doch in der Stadt, weil das Angebot zum Geld ausgeben viel größer ist?
Clemens Mitterlehner, Geschäftsführer von ASB Schuldnerberatungen GmbH, der Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich wird in dieser Podcast-Epsiode von STADT-LAND im Fluss über dieses Thema berichten.

In der Rubrik Zuagroaste-Weggezogene- Zurückgekommene kommen Menschen zu Wort, die entweder ins Mühlviertler Kernland, aufs Land gezogen sind, von hier weggegangen sind oder nach längerer Zeit in der Ferne wieder zurückgekehrt sind, oder so wie bei Franz Pötscher, bei dem alle 3 zutreffen. Er lebt auf dem Land, und in der Stadt.

Redaktion: Marita Koppensteiner, Claudia Prinz und Martin Lasinger.

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union – Leader-Region Mühlviertler Kernland.

Diesen Beitrag jetzt hören.

Schreibe einen Kommentar