„Ich habe hart dafür gearbeitet“ – Frauen in der Weinbranche

Podcast
Villa LilaLaut
  • Frauen in der Weinbranche
    59:50
audio
52:55 Min.
Die Ebenseer Glöcklerinnen und der Glögglwaggon
audio
1 Std. 01:09 Min.
MI(N)Tgestalten – Mit einer Community zu Geschlechtergerechtigkeit in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen
audio
1 Std. 21:47 Min.
Langversion: Queer unterm Hakenkreuz
audio
1 Std. 00 Sek.
Queer unterm Hakenkreuz
audio
59:45 Min.
Gertraud Klemm liest „Einzeller“
audio
50:08 Min.
Sendungsübernahme zum Internationalen Tag für sicheren Schwangerschaftsabbruch
audio
50:51 Min.
„Die Erschöpfung der Frauen“
audio
1 Std. 01:59 Min.
Drawing a Thread – Einen Faden ziehen
audio
56:51 Min.
Blinde Gewalt sichtbar machen
audio
53:57 Min.
Gesellschaftliche Gender- und Familiennormen in Kinderbüchern

Wir setzen die Serie über Frauen fort, die in Männerdomänen arbeiten. Die Weinbranche ist durch und durch männlich konnotiert. Weinproduktion wie auch Weinexpertise war traditionell von Männern repräsentiert, auch wenn im Hintergrund viele Frauen wesentlich am Erfolg von Weingütern mitarbeiteten. Die Sommelière Petra Bader und die Winzerin Heidi Schröck waren zu der Zeit, als sie ihren Beruf ergriffen, Pionierinnen in ihrer Branche – sichtbare weibliche Vorbilder gab es noch wenige. Birgit Hofstätter hat die beiden interviewt und mit ihnen über die neueren Entwicklungen gesprochen, dass immer mehr junge Frauen die Weingüter ihrer Familien übernehmen.

Weitere Informationen zu den Interviewpartnerinnen:
www.petrabader.at
heidi-schroeck.com

Bilder

FraueninderWeinbranche
709 x 963px

Schreibe einen Kommentar