Cyberstalker stoppen

Podcast
FROzine
  • Cyberstalker stoppen
    11:52
audio
48:25 Min.
Barrierefrei wählen?
audio
26:26 Min.
Die Gesetzgebung in der Europäischen Union
audio
33:15 Min.
VOIXFEST 2024 im Alten Schl8hof Wels
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Panchen Lama
audio
50:00 Min.
Umweltaktivismus in Brasilien
audio
51:29 Min.
Ausbau von Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Beeinträchtigungen
audio
28:08 Min.
Umweltaktivismus in Brasilien
audio
59:50 Min.
Europatag in Linz | ME/CFS Protestkundgebung
audio
54:19 Min.
Interview zum aktuellen Stand der Pflege in Oberösterreich
audio
28:21 Min.
ME/CFS - Unversorgt seit 1969

Das beharrliche Verfolgen, Beschatten, Belästigen von Personen mithilfe digitaler Technologie nimmt laufend zu. Frauen* werden häufig von Ex-Partnern oder Bekannten verfolgt.

Stalking, auf welche Art es auch immer passiert, ist ein massiver Angriff auf die Privatsphäre und gefährlich.

Cyberstalking kann über alle elektronischen Geräte, die mit dem Internet verbunden sind, ausgeübt werden. Wie kann über digitale Sprachassistenten, wie Alexa und Siri, über Apps, Küchengeräte, von der Ferne steuerbare Leuchtkörper, Garagentore und noch vieles mehr Psychoterror ausgeübt werden? Und noch viel wichtiger, wie kann dieser beendet werden?

Margit Happerger im Gespräch mit Susanne Wiesmayr vom Autonomen Frauenzentrum Linz.

Links zum Beitrag:

https://www.gewaltschutzzentrum.at/

https://www.frauenzentrum.at

https://www.saferinternet.at/

www.netzbeweis.at

www.ombudstelle.at

Foto:

https://www.pexels.com/de-de/foto/schwarzer-flachbildschirm-computermonitor-1714208

Schreibe einen Kommentar