Eine neue Stiftung: Zum Urwald Zurück

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2022-02-11_zum.urwald.zurueck
    46:28
audio
46:18 Min.
Jagd und das Volksbegehren für ein Bundes-Jagdgesetz
audio
56:53 Min.
Buch: Der ungezähmte Wald
audio
51:50 Min.
Verfassungsgerichtshof streicht Übergangsfrist Vollspaltenboden Schweine
audio
52:48 Min.
Primatenversuche an der Universität Wien
audio
56:42 Min.
Interview mit Karl Liechtenstein
audio
56:58 Min.
Veganerin aus ORF-Brennpunkt-Sendung erzählt von ihren Erfahrungen
audio
49:59 Min.
Tiertransporte aus Österreich bis nach Algerien
audio
49:27 Min.
Das Tierschutzjahr 2023
audio
56:57 Min.
COP26 & COP27 – Klimakonferenzen in Glasgow und Sharm El-Sheikh
audio
48:34 Min.
Freilandschweinehaltung Hubmann soll behördlich geschlossen werden

Natur soll angekauft und immerwährend außer Nutzung gestellt werden.

In den nächsten Monaten wird die Stiftung Zum Urwald Zurück an die Öffentlichkeit gehen, um Spenden und Grundstücke zu sammeln. Das Ziel ist eine immerwährende Außernutzungsstellung.

Das bedeutet:

  • keine Forstwirtschaft
  • keine Jagdwirtschaft
  • keine Alm- und Weidewirtschaft
  • kein Tourismus

Möglich soll, wie im Sarek Nationalpark in Schweden, wo das Anlegen von Wegen und der Bau von Hütten verboten ist, das weglose und hüttenlose Wandern bleiben.

Schreibe einen Kommentar