Episode 21: Koloniale Spuren

Podcast
Gekommen, um zu bleiben. Diaspora im Gespräch
  • GUZB_Episode21_Rina
    38:14
audio
59:02 Min.
Episode 30: Aller Anfang ist schwer…
audio
48:28 Min.
Episode 29: Kambodscha - Die Erinnerung weitertragen
audio
43:58 Min.
"Ferngespräch" von und mit Sheree Domingo
audio
59:00 Min.
Episode 27: Identität als "Früchtepunsch"
audio
1 Std. 01:17 Min.
Episode 26: Zwischen Nusskronen und Take-Away Boxen
audio
43:28 Min.
Episode 25: Als Aktivistin geboren
audio
32:22 Min.
Episode 24: Hilfe, die ankommt
audio
43:21 Min.
Episode 23: Für die Freiheit
audio
50:34 Min.
Iran: “Wir sprechen von einer Revolution”

Rina Ramanasandratana ist in Madagaskar geboren und aufgewachsen, hat dort studiert, ist schließlich als Au Pair nach Österreich gekommen – und geblieben. Derzeit arbeitet sie in der Erwachsenenbildung mit Migrantinnen.

Im Gespräch mit Marina Wetzlmaier erzählt sie von Madagaskar, wie es ist in einem Land aufzuwachsen, das noch so stark von seiner Kolonialgeschichte geprägt ist. Von 1896 – 1960 war Madagaskar eine französische Kolonie. Es geht um Machtverhältnisse zwischen Sprachen und wie sich diese in den Menschen festgesetzt haben, nicht nur in Madagaskar, auch in Österreich.

Im Podcast “Gekommen, um zu bleiben. Diaspora im Gespräch” erzählen Menschen ihre Migrationsgeschichten und sprechen über aktuelle Themen.

Schreibe einen Kommentar