Pronomen und binäre Sprache

Podcast
Queer Voices – Klagenfurt I Celovec
  • Pronomen und binäre Sprache
    56:21
audio
1 Std. 01:23 Min.
Queer News & "Homesick" von Fabienne Velina
audio
50:56 Min.
Queer Voices - April 2024
audio
1 Std. 01:56 Min.
Jahresrückblick//Interview mit Kulturraum Querformat
audio
58:58 Min.
Queere Weihnachtszeit
audio
1 Std. 01:50 Min.
Trans Awareness Month
audio
51:21 Min.
Geschlechtsneutrale Erziehung
audio
55:37 Min.
Queere Repräsentation in Medien
audio
57:58 Min.
Regenbogenparade 2023 & Allyship
audio
59:15 Min.
Pride Month 2023
audio
1 Std. 01:44 Min.
Queere Begriffe und Eigenbezeichnungen

Debatten um sensible Sprache sind heutzutage omnipräsent, denn Sprache schafft Bilder und kann Stereotype und Diskriminierung entweder aufrechterhalten oder sich gegen sie stellen. Beim Thema Geschlechtsidentität geht es in diesem Zusammenhang meist um Pronomen und binäre Sprachmuster. In der deutschen Sprache gibt es nämlich kaum Möglichkeiten, nicht-binäre Personen entsprechend ihrer Identität anzusprechen. Und auch bei den binären Pronomen ‚er‘ und ’sie‘, stellen manche Personen den Anspruch, sie könnten ihre Mitmenschen einfach mittels ihres Aussehens kategorisieren, anstatt deren persönliche Entscheidungen zu respektieren. In dieser Folge von Queer Voices wollen wir die Debatte rund um diese Themen näher erläutern und erklären, warum der Abbau von binären Sprachmustern immer wichtiger wird.

Schreibe einen Kommentar