„Dirty Dishes“. Ein Stück über dreckige Geschäfte.

Podcast
R(h)eingehört
  • Dirty Dishes
    14:04
audio
12:43 Min.
Klimastreik am 31.5.24 - "Wir haben die Wahl"
audio
04:37 Min.
Demokratie geschieht nicht von selbst – sie muss bei jeder Wahl von jedem und jeder einzelnen Wahlberechtigten wieder verteidigt werden.
audio
03:23 Min.
Veranstaltungshinweis: Impulsreferat und Dialog: "KlimaSeniorinnen aus der Schweiz gewinnen Klimaklage!"
audio
10:13 Min.
R(h)eingehört zum Selbstvertreterlehrgang von "Mensch zuerst"
audio
21:16 Min.
aktionstheater ensemble feiert 35 Jahre Bestehen und sein neuestes Stück "All About Me. Kein Leben nach mir" - Interview mit Martin Gruber
audio
10:39 Min.
Symbolischer Klimanotstand oder effiziente Klimapolitik?
audio
18:53 Min.
Klimaschutz ist ein Menschenrecht! Mahnwache der GroßElternGeneration für EnkelKinder in Bregenz
audio
04:22 Min.
Sie geben nicht auf: Mahnwache der GroßEltern für EnkelKinder am 8. Mai in Bregenz
audio
02:52 Min.
R(h)eingehört Veranstaltungstipps Spielboden
audio
30:57 Min.
Rheinbrücke Hard-Fußach offiziell eröffnet

„Dirty Dishes“ ist eine schwarze Komödie über Erpressung, Angst vor Abschiebung, den Traum vom schnellen Geld und das moderne System der Ausbeutung. Geschrieben hat das Stück Nick Whitby 1985.

Temperamentvoll und temporeich gespielt wurde es von den Schauspieler*innen des interkulturellen Vereins MOTIF.A uftritt – Abgang – ein ständiger Wechsel, exakt, pointenreich und die große Frage aufwerfend: wie wird das grundsätzlich dramatische und sozialkritische Thema aufgelöst. Soviel sei dazu gesagt: es kam ganz anders als gedacht!

Ein Nachbericht von der Aufführung am 31.12.2022

Weitere VORSTELLUNGEN
06. & 07. Jänner 2023 jeweils um 20.00 Uhr
und am 08. Jänner 2023 um 17.00 Uhr

Weitere Infos gibt es unter www.theaterkosmos.at

Schreibe einen Kommentar