Teilnahme am Symposium Culture and Sustainability im Lisboa Incomum November 2022

Podcast
Atelier für Neue Musik
  • Teilnahme am Symposium Culture and Sustainability im Lisboa Incomum November 2022
    59:18
audio
59:25 Min.
do trans-Art_94
audio
59:25 Min.
trans-Art in Rovinj
audio
59:26 Min.
do trans-Art_93
audio
59:25 Min.
trans-Art Workshop 30 Jahre Kunst
audio
59:25 Min.
trans-Art mit Karlheinz Essl in der Ewigkeitsgasse
audio
59:25 Min.
do trans-Art91
audio
59:25 Min.
trans-Art Performance mit Dominik Kreuzer
audio
59:25 Min.
do trans-Art90
audio
59:25 Min.
30 Jahre künstlerisches Schaffen von Astrid Rieder
audio
59:26 Min.
do trans-Art89

Astrid Rieder konnte mit dem Stadtarchitekten von Lissabon Rui Horta Santos alias Abdul Moimeme anlässlich des Symposiums Culture and Sustainability eine trans-Art Performance durchführen. Das Ziel war in einem Dialog mit abstrakten Stilmitteln, hier Elektronik und abstrakter Zeichnung, auf durchaus konkrete Tatsachen im sozialen Zusammenleben hin zu weisen. Jeder Rezipient konnte darin seine individuelle Wahrnehmung entwickeln. Wie Gottfried Helnwein meint, Kunst hat keine unmittelbare Macht, aber sie kann den Menschen eine andere Sicht auf die Dinge vermitteln.

Die Tagung wurde von dem portugiesischen Komponisten Jaime Reis geleitet. Dieser hatte mit dem Institut für Meeresbiologie CCMAR zusammengearbeitet. Ort des Symposiums war im Lisboa Incomum. Dieses besonders gut ausgestattete Elektronik Studio ist im Besitz von Jaime Reis.

Schreibe einen Kommentar