Gedanken zu Energieträgern

Podcast
Simple Smart Buildings
  • 047_Energietrager
    08:31
audio
10:21 Min.
Gedanken zur Dachkaskade
audio
13:48 Min.
Erdwärme Simple Smart
audio
25:53 Min.
Gemeinsam Wohnen
audio
28:36 Min.
Örtliche Raumplanung
audio
14:46 Min.
Ankündigung Kalkbrennen 2.0
audio
13:15 Min.
Terrassierter Hang
audio
28:33 Min.
Traditionelles Handwerk
audio
14:50 Min.
Holzqualität
audio
35:46 Min.
Wendezeit im Bauwesen
audio
23:08 Min.
Holztrocknung

Angesichts der globalen Erwärmung, die in erster Linie durch das ungehemmte Verbrennen fossiler Brennstoffe verursacht wurde, ist die Frage nach dem Energieträger für die Gebäudeheizung von zentraler Bedeutung. Auf den ersten Blick besitzen alternative Energiequellen, wie Erdwärme, Sonnenenergie, Wind- und Wasserkraft große Attraktivität. Dabei wird aber oft übersehen, dass zur Nutzung dieser Energieträger meistens komplexe technische Anlagen mit im Regelfall kurzen Lebenszyklen eingesetzt werden. Ein Vergleich der verschiedenen Systeme ist nur unter Betrachtung der Gesamtenergiebilanz über den Lebenszyklus „from Cradle to Grave“ zielführend.

im Allgemeine gilt, dass möglichst einfache technische Anlagen am längsten in Betrieb stehen. Dazu zählen Solarthermieanlagen in denen das Wasser ohne Pumpe rein durch Schwerkraft zirkuliert. Aber auch Wasserturbinen und Generatoren, die rein mechanisch gesteuert sind, funktionieren ohne Weiteres 100 Jahre, wie zahlreiche Beispiele belegen. auch hier gilt der Grundsatz „Simple Smart“: aus gutem Material, solide und einfach konstruiert, und so simpel in der Funktion, dass für die Wartung weder spezielle Kenntnisse, komplexe Bauteile oder ausgefallene Werkzeuge erforderlich sind.

Schreibe einen Kommentar