Pensionssplitting – Gerecht geteilt!?

Podcast
FRF-Info
  • 20230516_Info_Pensionssplitting_Peter Gerlinger PVA_13-35
    13:35
audio
04:14 Min.
Das Dreieck - Politik und Debatte im Community TV
audio
07:00 Min.
Fraustadt Freistadt: Forum Frauengasse
audio
12:49 Min.
35 Jahre Brauhausgalerie Freistadt
audio
04:23 Min.
NEU: Workshop Interviewtechniken im FRF
audio
09:32 Min.
Erste Freistädter Sozialmesse am 24.5.2024
audio
13:28 Min.
Zukunft:Klima - zwischen Hysterie & Leugnung
audio
06:12 Min.
Ich suchte das Leben - Festabend zu Ehren Brigitte Schwaiger
audio
04:18 Min.
Girls Days im JUZ Freistadt
audio
08:58 Min.
Tischlereitechnikerinnen beim Biermeier
audio
11:13 Min.
DORFTV: Medien.Partizipation.Demokratie

Im Jahr 2022 betrug die Teilzeitquote in Österreich insgesamt durchschnittlich 30,5 Prozent; bei den Männern knapp 13 Prozent und bei den Frauen fast 51 Prozent. Grund dafür, dass die Teilzeitquote bei Frauen fast 4x so hoch ist, sind meist Kinderbetreuungszeiten und unbezahlte Care-Tätigkeiten. Das hat nicht nur laufendes geringeres Einkommen zur Folge, sondern führt auch zu wesentlich geringeren Pensionen. Um diese Schere etwas zu schließen gibt es das Pensionssplitting.

Peter Gerlinger von der Pensionsversicherungsanstalt OÖ war im Studio des Freien Radio Freistadt zu Gast und erklärt was Pensionssplitting ist, was zu beachten ist und welchen Beitrag Pensionssplitting zum Schließen der Pensionsschere zwischen Männern und Frauen leisten kann. 

Das Interview führte Marita Koppensteiner 

Schreibe einen Kommentar