Ist Beweidung gut oder schlecht für die Natur?

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2023-08-04_wolf-alm
    57:26
audio
48:26 Min.
Die Zeit der Krötenwanderung geht zuende
audio
49:46 Min.
Eine Lachsfabrik in Gmünd?
audio
56:56 Min.
Brauchen vegane Kinder Eier?
audio
36:38 Min.
Die aktuelle Reform des Tierschutzgesetzes
audio
57:16 Min.
Interview mit Wolfsexperten Prof. Kotrschal
audio
43:58 Min.
Tierrechtskongress 2024 in Paris
audio
51:15 Min.
Feminismus & Tierrechte in der vegetarischen Bewegung
audio
53:05 Min.
Schweine-Vollspaltenboden – zum Tag des Schweins
audio
46:18 Min.
Jagd und das Volksbegehren für ein Bundes-Jagdgesetz
audio
56:53 Min.
Buch: Der ungezähmte Wald

Kommt der Wolf ginge die Alm/Weide – was wäre die Konsequenz?

Es stimmt natürlich nicht, wie zahlreiche Beispiele aus dem benachbarten Ausland zeigen. Aber wenn man die Einwanderung des Wolfs ohne erneute Ausrottung wieder zulassen würde, dann müsse man angeblich alle Weiden aufgeben. Dasselbe gibt für den flächendeckenden Veganismus, im übrigen. Und bei einem Ende der Beweidung würde die Natur leiden. Das jedenfalls wird häufig als Argument gegen den Wolf und den Veganismus angeführt. Agrarökologin Laura steht Rede und Antwort dazu, was ohne Beweidung passiert.

Schreibe einen Kommentar