Europäischer Green Deal, eine kapitale Transformationslüge?!

Podcast
Werkstatt-Radio
  • Europäischer Green Deal, eine kapitale Transformationslüge!
    60:00
audio
1 Std. 00 Sek.
Das dreckige digitale Geschäft!
audio
1 Std. 04:57 Min.
Krieg ohne Ende
audio
1 Std. 00 Sek.
Wofür wird Weizen eigentlich produziert?
audio
59:59 Min.
Stopp fossiler Großprojekte wie der A26 Bahnhofsautobahn in Linz!
audio
1 Std. 00 Sek.
Eine Sau bringt das Virus!
audio
1 Std. 00 Sek.
Hitze
audio
59:59 Min.
Der Geist der Drohne
audio
1 Std. 00 Sek.
Mit Zeit und Geschwindigkeit zum Tempowahn
audio
1 Std. 00 Sek.
In der Sackgasse europäischer Kolonialpolitik

Die Größenordnung der Umweltzerstörung und Treibhausgasemissionen sind eng mit den vorherrschenden sozialen Bedingungen und Reichtums Umverteilungsverhältnissen, nicht nur im globalen Süden verbunden.

Das Ansinnen der herrschenden Eliten, ausformuliert durch den europäischen Green Deal, alles Energetische und Produktive soll sich rasch in Richtung herzeigbarer Umweltfreundlichkeit ändern, führt zu einem unauflösbaren systemischen Widerspruch.

Ausgehend von bisherigen Erkenntnissen der Transformationsfähigkeit des kapitalistischen Wirtschaftssystem, dem sich regelmäßigen Häuten der kapitalen Gesellschaften für fortwährende Marktexpansion, breitet sich in den herrschaftlichen Eliten noch immer die gefährliche Phantasie aus, dieses System wird, so wie bisher, mit weiteren Technologietransformationen und gesellschaftlichen Häutungen, die weltweite Klimakatastrophe schon irgendwie beherrschen.

Schreibe einen Kommentar