Anna Pollack (www.annapollack.com) Slow Fashion

Podcast
Radio Tipping Point
  • Anna Pollack (www.annapollack.com) Slow Fashion
    55:25
audio
34:10 Min.
Zwischen Vergangenheit und Zukunft: Migrationserfahrungen im Haus der Geschichte Österreich️
audio
56:59 Min.
Die Kraft des Mitmachens – Entdecke die Mitmachkonferenz
audio
1 Std. 05:40 Min.
Demokratie Neu Gedacht
audio
56:46 Min.
Feminismus am Land ️
audio
1 Std. 00 Sek.
The Solitude of Estrangement
audio
1 Std. 00 Sek.
Dramas of Dignity - Interview with Author Professor Jana Costas
audio
1 Std. 00 Sek.
Gemeinsam Statt Einsam
audio
1 Std. 00 Sek.
Die Verantwortung des Patienten: Ein Beipackzettel-Drama
audio
51:38 Min.
Complexity and Ambiguity

Im Radio-Interview diskutieren Anna und Mike das Thema Slow Fashion als Gegenbewegung zur umweltschädlichen Fast Fashion Industrie. Sie betonen die sozialen und ökologischen Kosten der billigen Kleidungsproduktion und die Herausforderungen der Umsetzung von Slow Fashion in der Textilindustrie. Die Bedeutung von Bildung und Bewusstseinsbildung, die Rolle von Influencern und Zertifizierungen, sowie die Komplexität der Nachhaltigkeitsüberprüfung werden ebenfalls hervorgehoben. Des Weiteren wird die Notwendigkeit von staatlichen Vorschriften und die soziale Verantwortung der Konsumenten betont. Anna und Mike diskutieren die Bedeutung von Vertrauen in der Modeindustrie, das durch Transparenz und Aktionen gefördert werden kann, sowie die Herausforderungen von Greenwashing und die Verantwortung der Verbraucher. Die Bedeutung von persönlichem Engagement, bewusstem Konsumverhalten und der Beeinflussung von Kindern und Jugendlichen durch Influencer wird ebenfalls betont. Es wird auch die Bedeutung von Hands-on-Erfahrungen, Selbermachen, und die Wertschätzung von handmade und upcycling Produkten in Bezug auf Nachhaltigkeit und bewussten Konsum diskutiert. Anna teilt weitere Aktivitäten, wie die Leitung von Workshops und die Arbeit als Kostümbildnerin im Theater, und verbindet ihre Inspirationen aus beiden Bereichen miteinander. Die Diskussion endet mit einem positiven Ausblick auf die Möglichkeit, durch persönliches Engagement und bewusstes Handeln positive Veränderungen in der Modeindustrie herbeizuführen. Anna und Mike zeigen Optimismus und Hoffnung, dass durch solche Gespräche und Aktivitäten neue Wege für einen nachhaltigen und bewussten Konsum aufgezeigt werden können.

[00:00:05]: Einführung und Definition von Slow Fashion

[00:01:09]: Die Entstehung von Slow Fashion und die Auswirkungen von Fast Fashion

[00:02:39]: Die Probleme der Fast Fashion Industrie und die Notwendigkeit von Slow Fashion

[00:03:22]: Die Kosten und Auswirkungen der Fast Fashion Industrie

[00:04:50]: Gesellschaftliche und ökologische Kosten von Fast Fashion

[00:06:26]: Die Rolle von Influencern und Vorbildern in der Slow Fashion Bewegung

[00:07:23]: Diskussion über gesellschaftliche und ökonomische Auswirkungen von Preisänderungen

[00:08:27]: Diskussion über die Ungleichheit in der Diskussion um Preiserhöhungen

[00:09:38]: Lösungsansätze und alternative Konzepte in der Modeindustrie

[00:10:30]: Einblick in die persönliche Erfahrung mit Slow Fashion und Upcycling

[00:38:38]: Herausforderungen bei der Überprüfung von Siegeln

[00:40:31]: Die Bedeutung von Vertrauen und Gesetzen

[00:41:55]: Bedenken bei internen Siegeln und Verantwortung

[00:43:12]: Offenheit und Verantwortung im Umgang mit Siegeln

[00:44:19]: Vertrauen und Transparenz in Beziehungen

[00:46:06]: Verantwortung von Influencern und Vertrauen

[00:46:51]: Vertrauen, Gewissen und Beeinflussung

[00:48:36]: Workshops und Selbstherstellung als Bewusstseinsförderung

[00:50:42]: Geheimnisse und weitere Tätigkeiten von Anna

[00:53:58]: Das Bedürfnis, mit den Händen zu arbeiten und die Freude daran

Zur Anna: Anna * Pollack hat im Anschluss an die Matura ein zweijähriges Kolleg für Mode und Bekleidung besucht und danach in Wien und Paris Theater-, Film- und Medien-wissenschaft studiert. Schon während des Studiums begann sie in Wien am Burg- und Akademietheater als Kostümassistentin zu arbeiten. In den Jahren 2001 bis 2004 war sie als freischaffende Kostüm- und Bühnenbildner und Designerin in Montreal, Kanada tätig. Seit 2005 ist anna pollack wieder in Wien, arbeitet in verschiedenen Theatern und für Kurzfilme und hat auch ihr eigenes Design Label gegründet. Unter diesem Label werden Baby- und Kinderbekleidung, Spielsachen, Mode für Frauen und Männer und Accessoires hergestellt. Zu Beginn wurden verschiedene Stoffqualitäten verarbeitet, inzwischen ist die Produktion auf Bio-Baumwolle und Stoff-Recycling umgestellt. Bis zum letzten kleinen Stoffrest wird alles verarbeitet. Die Teilchen, die für alles andere zu klein sind, werden zum Füllmaterial für einzelne Produkte. Die gesamte Herstellung findet in ihrem kleinen Atelier in Wien statt. Die Stücke sind Unikate, die der schnelllebigen Wegwerf-mentalität in der Textilbranche etwas entgegenstellen. Nachhaltigkeit und Fairness stehen ganz oben in der Firmen-Philosophie.

Schreibe einen Kommentar