Übernahme: Progressive Provinz Teil 2

Podcast
Kulturtransfer – Der Podcast der KUPF OÖ (Radio Edit)
  • 2023-12-bmk-kultur-am-land-teil-2
    30:00
audio
30:00 Min.
Demokratie verteidigen!
audio
29:48 Min.
Es geht nahtlos über - Care und Mutterschaft im Theater- und Tanzbereich
audio
24:44 Min.
Übernahme: Feministischer Kampftag in Linz 2024
video
29:03 Min.
"The Money Will Roll Right In" - Das liebe Geld
audio
26:52 Min.
Übernahme: Historischer Schulterschluss zur Bekämpfung der Prekarität im Kunst- und Kulturbereich
audio
29:57 Min.
"Die meisten Vereine können sich Fair Pay nicht leisten". Verena Humer im Gespräch mit Pia Wiesauer.
audio
29:56 Min.
KUPFiger Jahresrückblick 2023 und Ausblick 2024
audio
30:00 Min.
Übernahme IG Kultur: Progressive Provinz. Kulturarbeit im Leerstand. Teil 1.
audio
29:52 Min.
Es ist nicht der Job einer Kulturhauptstadt alle glücklich zu machen.

Die erste Folge im Jahr 2024 starten wir mit der Übernahme des zweiten Teils von „Progressive Provinz“ der IG Kultur Österreich. Für alle, die noch nicht wissen, was die KUPF OÖ 2023 alles erreicht hat und welche Projekte im Jahr 2024 umgesetzt werden, empfehlen wir unsere letzte Folge:

KUPFiger Jahresrückblick 2023 und Ausblick 2024

Guten Start ins neue Jahr!

Hier die Übernahme: 

Leerstehende Fabriken, Krankenhäuser, Mühlen, wie nutzt man diese toten Orte? Manche Gemeinden verkaufen dann gern an Investoren, das spült Geld in die Gemeindekassen, dabei sollte die Politik ohnehin nicht zu sehr auf das schnelle Geld schielen. Wohnsilos führen nur dazu, dass sich noch mehr Menschen in der Gemeinde langweilen – die oft eh nicht unbedingt durch starken Zuzug glänzen. Kulturelle Initiativen kann man als Wiederbelebungsmaßnahmen verstehen. Dr. Daniel Dettling vom Institut für Zukunftspolitik in Berlin hat den Begriff der „progressiven Provinz“ geprägt. Wir haben es mit dem Trend einer Sub-Urbanisierung zu tun. Es ist die Verbindung dörflicher Lebensstrukturen mit weltweiter Vernetzung. Immerhin 40% der Menschen lebt in ländlichen Gebieten. Es bleibt nicht nur Leerstand, sondern auch kulturelles und politisches Potenzial ungenutzt. Kultur kann nicht nur leerstehenden Gebäuden, sondern ganzen Regionen neues Leben einhauchen. 

In Teil 2 hört ihr Jolanda de Wit vom OKH Vöcklabruck, die sich mit breiter Unterstützung der Bevölkerung ein altes Krankenhaus erkämpft haben bis sogar die Politik einsehen musste, dass man das nicht plattmachen darf und ein Kulturzentrum reinkam und Alina und Christof Volk vom Container 25 in Wolfsberg, die eine kulturelles Vakuum gefüllt haben und damit sogar die Besitzer einer alten Mühle zu Vereinsmitgliedern gemacht haben. 

 

Zum Artikel

OKH Vöcklabruck

Container25

Schreibe einen Kommentar