Geschichte wird gemacht-Es geht voran

Podcast
Glasperlenjazz
  • SEGP110124 - Glasperlenjazz -Geschichte wird gemacht-Es geht voran
    53:58
audio
54:23 Min.
Glasperlen - SongContest
audio
53:57 Min.
Breaking News
audio
54:12 Min.
Schatzsuche unter E und F
audio
3 Std. 13:33 Min.
120 Jahre Jazzmoderation
audio
53:52 Min.
Fundstücke in D und E
audio
54:15 Min.
Fundstücke in “A” und “B”
audio
54:00 Min.
Fundstücke in “C”
audio
53:59 Min.
am Ende zum Anfang : Afrika !
audio
49:59 Min.
Spannweite

Herzlich willkommen im zwanzigstem Glasperlenjazz-Jubiläums-Jahr 2024

Die Spiele beginnen mit einer doppelten Kult-Platte.

Anlass ist ein trauriger. Gerade erst wurde bekannt, dass Les McCann vor wenigen Tagen verstorben ist. Der Pianist, Komponist und Sänger, der zu den Pionieren des Soul-Jazz gehört wurde mit einer Platte mit dem Saxophonisten Eddie Harris an seiner Seite, aufgenommen 1969 live in Montreux zu einem der Megaerfolge aller Zeiten:„Swiss Movement“ und im speziellem der beinharte Protestsong ( c by Arik Brauer) „Compared to what“ gehört zu den herausragenden Aufnahmen der Jazzgeschichte!

Nicht minder herausragend für das Jazzpublikum in Klagenfurt und viele Jazzfans in Kärnten ist das Exemplar, das sich hier auf dem Plattenteller dreht.Eine der best- und hochkarätigst bespielten Jazz-Locations in Kärnten war bis 2012 das legendäre Kamot, das ich Anfang der Neunziger kennenlernen durfte und das in der Klagenfurter Bahnhofstraße dann über zwei Jahrzehnte mein Außen-Wohnzimmer werden sollte. Die Veranstaltungen waren derartig hochkarätig (auch Eddie Harris war natürlich hier, wie auch Jaco Pastorius, Archie Shepp, Stephane Grapelli, Don Cherry, Airto, Flora Purim, Barbara Thomson, Chico Freeman, Oliver Lake, Hannibal Marvin Peterson und eine Hundertschaft anderer Top-Jazzer) dass zum Beispiel mein Bruder mehrere Male per Zug aus Graz zu den Konzerten anreiste! Während der normalen Öffnungszeiten gabs natürlich durchgehend Musik aus der gut sortierten Plattensammlung: Mit dabei und wahrscheinlich tausende Male gespielt: Dieses Exemplar von Swiss Movement, das ein nicht unbeträchtlicher Teil der Kärntner Jazzfreund*innen von exakt diesem Stück Vinyl gehört hat!

Teil Zwei der Sendung ist die 2023 veröffentlichte 3-CD-Hommage an den Saxophonisten Jemeel Moondoc. Der großartige und hierzulande regelmäßig zu Besuch weilende Trombonist Steve Swell hat in seiner Formation „Fire into Musik“, der neben ihm und Moondoc das geniale Rhythmus-Paar Hamid Drake und William Parker angehörten 2004 und 2005 gemachte Live-Auftritte in den USA und Kanada auf dem rührigem Label Rogueart  veröffentlicht. Auch geschichtsträchtig!

Schreibe einen Kommentar