Werkstatt für Demokratie | Demonstration gegen den Burschenbundball | Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen

Podcast
FROzine
  • Werkstatt für Demokratie | Demonstration gegen den Burschenbundball | Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen
    50:00
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Das Erdöl-Dilemma von Uganda
audio
49:19 Min.
ME CFS Erkrankte demonstrieren | Jugendschutz 2024
audio
55:34 Min.
“Lust auf Engagement” im FreiRaumWels | Schulsozialarbeit
audio
07:43 Min.
Beitrag: Jüdische Familiengeschichte von der vierten Generation erzählt
audio
50:00 Min.
Weltautismustag 2024
audio
15:55 Min.
Beitrag: Queere Heldin unterm Hakenkreuz
audio
32:02 Min.
Ausbau der Schulsozialarbeit in Oberösterreich
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Bosnien-Herzegowina und der Weg in die EU
audio
56:55 Min.
Antirassismus im Wahljahr 2024
audio
51:24 Min.
“Wirtschaftswachstum heißt steigende Ungleichheit”

Rückblick:
Werkstatt für Demokratie im OÖ. Landtag
Demonstration gegen den Burschenbundball am 03.02.2024
One Billion Rising – Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen

Schüler*Innen lernen Demokratie
Bereits seit 2014 bietet der OÖ. Landtag in Kooperation mit der Agentur Müllers Freunde GmbH die Werkstatt für Demokratie in Oberösterreich an. Schüler*Innen von der 5. bis zur 9. Schulstufe verbringen dabei vier Stunden im Landhaus und erarbeiten sich grundlegendes Wissen über das österreichische Demokratiesystem und die Welt der Medien. Im Rahmen einer Pressekonferenz berichten Landtagspräsident Max Hiegelsberger, Direktor-Stv. der Berufsschule Linz 2 Petra Burg, BEd sowie der Geschäftsführer der Agentur Müllers Freunde GmbH, Mag. Eric Amelin über die Hintergründe der Werkstatt sowie deren Inhalte und Ziele.

Demonstration gegen den Burschenbundball
Am 3. Februar fand der rechtsextreme Burschenbundball in Linz statt und damit auch traditionell die Demonstration dagegen. Organisiert wurde diese vom Bündnis Linz gegen Rechts. Die Forderungen lauteten „Nein zum rechtsextremen Burschenbundball“ und „Rechtsextreme raus aus der Landesregierung“. Das Bündnis kritisiert vor allem Landeshauptmann Thomas Stelzer von der ÖVP dafür, dass er auch dieses Jahr wieder den Ehrenschutz für den rechtsextremen Ball übernommen hat. Wir haben im FROzine im Vorfeld berichtet.

DORF TV war bei der Demonstration live vor Ort und begleitete diese vom Auftakt am Ars Electronica Platz bis zur Abschlusskundgebung am Martin-Luther-Platz und interviewte einige Teilnehmende.

Eindrücke von der Demonstration finden Sie unter folgendem Link: https://dorftv.at/video/43835

One Billion Rising – Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen

Am 14. Februar fand zum wiederholten Male eine getanzte Kungebung am Linzer Hauptplatz statt, die sich für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen einsetzt. One Billion Rising (zu Deutsch: eine Milliarde erhebt sich) steht hierbei symbolisch für die „Milliarde“, die sich aus der statistischen Aussage der United Nations, dass ein Drittel aller Frauen und Mädchen weltweit in ihrem Leben Opfer von Gewalt werden, errechnet.

Organisiert wird die Kundgebung vom Frauenhaus Linz und deren Initative “Stadtteile ohne Partnergewalt (kurz: StoP). Bereits im Sommer 2021 wurde mit dem Projekt “StoP” in der Harbachsiedlung in Linz-Urfahr gestartet. Im Sommer 2022 wurde die Initiative auf den Stadtteil Franckviertel ausgeweitet. Aktuell finden in Linz-Urfahr StoP-Frauentische und im Franckviertel StoP-Nachbarschaftstische, bei denen auch Männer herzlich eingeladen sind, statt.

Betroffene oder Interessierte können folgendermaßen mit dem Frauenhaus Linz bzw. StoP Linz in Kontakt treten:

Frauenhaus Linz:

www.frauenhaus-linz.at

Tel.: 0732 606 700

Mobil: 0664 161 7734

Mail: gf@frauenhaus-linz.at

Postfach 1084, 4021 Linz

StoP – Stadteile ohne Partnergewalt:

www.stop-partnergewalt.at / www.frauenhelpline.at / www.aoef.at

Mobil: 0664 191 14 28

Mail: elisa.lummerstorfer@stop-partnergewalt.at

Interessierte finden die Termine für die Frauen- und Nachbarschaftstische sowie Informationen zu weiteren Aktionen und Veranstaltungen unter folgendem Link: https://stop-partnergewalt.at/aktuelles-von-stop/

 

Sendungsmoderation: Felix Harrer

Schreibe einen Kommentar