Das HAIKU feiert literatur:vorarlberg beim 25. Welttag der Poesie am 21. März 2024 am LiteraturBahnhof Feldkirch

Podcast
R(h)eingehört
  • WelttagDerPoesie21032024
    06:33
audio
12:43 Min.
Klimastreik am 31.5.24 - "Wir haben die Wahl"
audio
04:37 Min.
Demokratie geschieht nicht von selbst – sie muss bei jeder Wahl von jedem und jeder einzelnen Wahlberechtigten wieder verteidigt werden.
audio
03:23 Min.
Veranstaltungshinweis: Impulsreferat und Dialog: "KlimaSeniorinnen aus der Schweiz gewinnen Klimaklage!"
audio
10:13 Min.
R(h)eingehört zum Selbstvertreterlehrgang von "Mensch zuerst"
audio
21:16 Min.
aktionstheater ensemble feiert 35 Jahre Bestehen und sein neuestes Stück "All About Me. Kein Leben nach mir" - Interview mit Martin Gruber
audio
10:39 Min.
Symbolischer Klimanotstand oder effiziente Klimapolitik?
audio
18:53 Min.
Klimaschutz ist ein Menschenrecht! Mahnwache der GroßElternGeneration für EnkelKinder in Bregenz
audio
04:22 Min.
Sie geben nicht auf: Mahnwache der GroßEltern für EnkelKinder am 8. Mai in Bregenz
audio
02:52 Min.
R(h)eingehört Veranstaltungstipps Spielboden
audio
30:57 Min.
Rheinbrücke Hard-Fußach offiziell eröffnet

Ein Haiku ist eine japanische Gedichtform. Es ist ein Kurzgedicht, das aus 3 Zeilen bestehen und diese wiederum aus jeweils 5 – 7 – 5 Silben. Ziel des Haikus ist es, einen Augenblick festzuhalten.

Mehr dazu kannst du am 21. März um 17 Uhr beim Bahnhof Feldkirch hören: Maria Simma-Keller, die Leiterin der Abteilung Kunst und Kultur in Feldkirch, Sabine Benzer, Leiterin des Saumarkttheater Feldkirch und Erika Kronabitter, unter anderem Präsidentin von literatur:vorarlberg werden zu Poesie, Lyrik und Haikus feurige Reden halten.

Anlass ist der Welttag der Poesie, der am 21. März gefeiert wird, und die Präsentation von Literatursäulen am Literaturbahnhof Feldkirch:
15 Haikus von 15 Autor*innen werden auf den Säulen veröffentlicht. Die dazugehörigen Grafiken hat Omani Frei gestaltet. Übergreifendes Thema ist „Rasender Stillstand“. Die Autor*innen sind: Linda Achberger, Gabriele Bösch, Brooks Patricia, Ingo Cesaro, Christian Futscher, Susa Hämmerle, Johanna Hansen, Erika Kronabitter, Mathias Müller, Laura Nussbaumer, Nils Nussbaumer, Sarah Rinderer, Siljarosa Schletterer, Petra Sela, Waltraud Travaglini. „Rasender Stillstand“ ist auch das Jahresthema des Palais Liechtenstein in Feldkirch.

In Bregenz wird der „Welttag der Poesie“ in der ARCHE (Bregenz, Rathausstr. 25) – www.archebuch.at zelebriert, unter anderem mit Haikus von Walter L Buder und mit der interaktiven Vertonung eines Gedichts von Rubén Darío. Der Kontrabassist Luis Fernando H. Gutierrez lädt das Publikum beim Schaffensprozess dabei zu sein und zu erleben, wie Sprache in Klang umgesetzt wird.

11h = Hildegunde Brunner
12h = Renate Bauer
15h = Grid Marrisonie
16h = Walter L. Buder
17h = Fernando Gutierrez
In der Sendung selbst ist ein Fehler enthalten: Die Veranstaltung in Bregenz wurde an einem falschen Ort angekündigt. Richtig ist:
ARCHE, Bregenz, Rathausstr. 25 – www.archebuch.at

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar