#33 Mathias Bortenschlager

Podcast
Talk & Songs – Innviertler Sportler und Sportlerinnen ganz persönlich
  • Bortenschlagerfertig
    56:47
audio
52:28 Min.
#43 Fußballwunder Esternberg Teil 1
audio
1 Std. 04:16 Min.
#42 Dominik Reinthaler und Daniel Peer
audio
55:51 Min.
#41 Andreas Riedl
audio
34:36 Min.
#40 Martin Kühr
audio
47:23 Min.
#39 Semi Duru
audio
1 Std. 14:36 Min.
#38 Unterhaus-Spezial #2
audio
1 Std. 02:48 Min.
#37 Samuel Sahin-Radlinger
audio
54:40 Min.
#36 Melanie Schöppl und Günter Dieplinger
audio
1 Std. 16:47 Min.
#35 Günther Weidlinger
audio
58:13 Min.
#34 Der Rückrundenstart im Innviertler-Unterhaus

In dieser Sendereihe spreche ich, Mario Friedl, mit Innviertler Sportler und Sportlerinnen über ihr Leben, aber auch über ihren Musikgeschmack. In dieser Folge war Mathias Bortenschlager zu Gast.

Der 37-Jährige spielte von der Jugend bis zur Kampfmannschaft bei der Union St. Martin im Innkreis, wurde danach Trainer des Bezirksligisten, ehe er im September 2023 entlassen wurde. Wir blicken auf seine Laufbahn zurück und stellen auch die Frage, ob er vom Verein enttäuscht ist.

Kontakt Sendungsmacher:

fm2011@gmx.net  

Instagram: Unterhaus-Legenden

Zitate:

„Ich bin bereit für etwas Neues“
„Bis auf das Ende bin ich zufrieden. Leider bleibt in der Öffentlichkeit oft nur das Ende hängen.“ Bortenschlager über seine Zeit als Trainer der St. Martiner Kampfmannschaft.
„Die Erwartung war, das wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Das Karriereende von Kapitän Stefan Luser tat allerdings sehr weh und den Negativlauf zu Beginn konnten wir leider nicht durchbrechen.“ Über die Ziele vor dieser Saison (23/24)
„Rückblickend betrachtet, bin ich mit dem Verein im Reinen. Es hätte unmittelbar anders laufen können, später gab es aber allerdings ehrliche und klärende Gespräche. Ich bin heute noch gerne am St. Martiner Sportplatz.“

Alle Folgen anhören

Erstausstrahlung auf Radio FRI am SO 17. März um 19:30 Uhr

Viel Spaß.

Schreibe einen Kommentar