Operation Luxor, noch Fragen zum Staatsrassismus ohne Konsequenzen?

Podcast
Werkstatt-Radio
  • Operation Luxor, noch Fragen zum Staatsrassismus ohne Konsequenzen?
    60:00
audio
59:55 Min.
Entbehrungsreich in Richtung Europa
audio
1 Std. 00 Sek.
Österreich ein Autoland?
audio
1 Std. 00 Sek.
Das dreckige digitale Geschäft!
audio
1 Std. 04:57 Min.
Krieg ohne Ende
audio
1 Std. 00 Sek.
Wofür wird Weizen eigentlich produziert?
audio
59:59 Min.
Stopp fossiler Großprojekte wie der A26 Bahnhofsautobahn in Linz!
audio
1 Std. 00 Sek.
Eine Sau bringt das Virus!
audio
1 Std. 00 Sek.
Europäischer Green Deal, eine kapitale Transformationslüge?!
audio
1 Std. 00 Sek.
Hitze

Mit der Operation Luxor am 09. November 2020 wurde und wird die zunehmende Radikalisierung und Zuspitzung einer bewusst vorangetriebenen Spaltung unserer Gesellschaft klar und öffentlich zelebriert. Dieser kulturalistische Aktionismus soll als Bühne einer zunehmend rechtsextremen Politik dienen und verweist auf das zunehmend nicht mehr zu verschleiernde Versagen der vorherrschenden Politik. Nicht nur in Kulturfragen, welche vorgeschoben werden um weitere gesellschaftliche Differenzierungen voranzutreiben. Zulasten von sozialen, religiösen oder ethnischen Minderheiten.

Schreibe einen Kommentar