Moralkritik und Antimoralismus bei Nietzsche und Stirner

Podcast
Kapitalismuskritik (Ex-Vekks)
  • Moralkritik und Antimoralismus bei Nietzsche und Stirner
    56:06
audio
1 Std. 03:40 Min.
DEMOKRATISCHE MEDIEN HEUTE: Vorstellung der spanischen Tageszeitung El País
audio
43:25 Min.
ORBANISTAN 2: UNGARN HEUTE
audio
46:56 Min.
UNGARNS WEG NACH WESTEN 2 und ORBANISTAN 1
audio
42:44 Min.
UNGARNS WEG NACH WESTEN – Teil 1
audio
1 Std. 09:01 Min.
Inflation und Armut
audio
47:58 Min.
Lateinamerika heute: El Salvador, Teil 2
audio
50:58 Min.
China – ein Lehrstück. Buchpräsentation, Teil 7
audio
46:59 Min.
China – ein Lehrstück. Buchpräsentation, Teil 6
audio
47:34 Min.
China – ein Lehrstück. Buchpräsentation, Teil 5 – mit der Autorin Renate Dillmann
audio
48:30 Min.
„China – ein Lehrstück“. Buchpräsentation, Teil 4

Das Ich soll sich zurücknehmen, der Mensch soll seine Interessen zurückstellen zugunsten des Allgemeinwohls – das fordert die Moralphilosophie und auch die gewöhnliche Moral.
Gleichzeitig wird aber in der Konkurrenz auch zugestanden, daß jeder seine Interessen, solange sie im Rahmen des Erlaubten sind, wahrnehmen soll. Egoismus und Altruismus stehen in einem ständigen Wechselspiel: Du darfst – du sollst – du darfst nicht … An dieser tagtäglichen Heuchelei und ihrer philosophischen Erhöhung haben Stirner und Nietzsche sich gestoßen. Sie stellen den Egoismus, die Freiheit des „Ich“ über alles und übersehen dabei ein Stück weit die politökonomische Grundlage der kapitalistischen Konkurrenz.

Bilder

Moralkritik und Antimoralismus bei Nietzsche und Stirner
98 x 48px

Schreibe einen Kommentar