Diskurswechsel?

Podcast
Radio Stimme
  • Diskurswechsel?
    59:03
audio
1 Std. 00 Sek.
Wissenschaftsskepsis und ihre Folgen für die Demokratie – Teil 2
audio
1 Std. 00 Sek.
Minderheitenkämpfe – Aktivismus und Erinnerung
audio
1 Std. 00 Sek.
Strategic Litigation – ein Interview zu Demokratie und Menschenrechten
audio
1 Std. 00 Sek.
Citizen Science – Wissenschaft neu denken. Ein Gespräch über das Sparkling Science Projekt “Kolonialismus heute?! Was hat das mit mir zu tun?”
audio
1 Std. 09 Sek.
Wissenschafts- und Demokratieskepsis - Teil 3
audio
1 Std. 00 Sek.
Wissenschaftsskepsis und ihre Folgen für die Demokratie - Teil 1
audio
1 Std. 00 Sek.
"Eingriffsähnliche Vorwirkung" und "intertemporale Freiheitssicherung" - Wie wir juristisch den Generationen gerecht werden können
audio
1 Std. 00 Sek.
Im Schatten des Regenbogens – Gedenken an homosexuelle Opfer des Nationalsozialismus
audio
1 Std. 00 Sek.
Alles aus Liebe? Ein Blick auf die Krise unbezahlter Arbeit
audio
1 Std. 00 Sek.
Alle Zeit

Selten stand das Thema Asyl medial so hoch im Kurs. Doch deutet dies auch auf einen Kurswechsel der Berichterstattung hin? Als 1992 die FPÖ ihr so genanntes „Ausländervolksbegehren“ durchführte, markierte das eine Zäsur im österreichischen Diskurs über AsylwerberInnen und Flucht.
Ob und wenn ja, auf welche Weise sich die oft ablehnende Haltung der Medien und jene der Politik seither verändert haben, fragte Radio Stimme bei SprachwissenschafterInnen, Journalistinnen sowie bei ExpertInnen aus dem Bereich der Flüchtlingsbetreuung nach.

Weitere Beiträge:
– Zwischen fremden Gesetzen: Österreich im Umgang mit Betroffenen von Frauenhandel

Schreibe einen Kommentar