es weihnachtete

Podcast
FROzine
  • es weihnachtete
    28:06
audio
52:53 Min.
Demo gegen Gewalt an Frauen | 25 Jahre FROzine
audio
15:47 Min.
Beitrag: Demo gegen Gewalt an Frauen
audio
33:47 Min.
Beitrag: 25 Jahre FROzine, Sandra Hochholzer im Gespräch
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Wandel der zapatistischen Autonomie in Chiapas
audio
50:21 Min.
Kollaboration statt Konkurrenz – Teil2
audio
10:45 Min.
Neue Antisexismuskampagne des Frauenbüros Linz
audio
11:50 Min.
"Nicht irgendwann, sondern jetzt"
audio
50:00 Min.
Gegen Gewalt an Frauen
audio
50:00 Min.
Ecuador schreibt Geschichte
audio
49:44 Min.
Kollaboration statt Konkurrenz

Zwei Männer und eine Posaune stehen mit ihren Schatztruhen und Zauberkisten auf der Bühne, die Bühne selbst ist ein Zauberkasten, in dem musiziert, gelesen und mit einer umwerfenden Freude am spielen gespielt wird. Eben schau – gespielt: mit Sprachwitz und Sprachschöpfungen, Sternspritzern und einer Schere. Magische Momente kann man nicht bestellen, die passieren einfach.

Dazu ein Interview mit Franzobel das Fergus Sweeney vor der Vorstellung in Steyr mit dem Autor geführt hat und ein kurzes Interview mit Bertl Mütter.
Einen Beitrag über Bertl Mütter und ein ausführlicheres Interview mit ihm hören wir im neuen Jahr anlässlich der Erscheinung seiner neuen CD : muetters dichters liebe nach Schumann nach Heine (Nachkomposition, Posaune, Text)

Der japanische Text von „mo minoki“/„o tannenbaum“ ist zum mitsingen auf der Homepage von Bertl Mütter unter http://www.muetter.at/Ensembles/Franzobel_Muetter/mominoki.php zu finden.

einen Beitrag von Maria Sweeney

Schreibe einen Kommentar