Lebensmittel auf dem Prüfstand – DI Kurt Stockinger von Global 2000

Podcast
planetarium – Die Sendung der Grünen Bildungswerkstatt OÖ
  • KurtStockinger_Pestizide
    20:00
audio
01:44 Min.
Teaser planetarium #111: "Es geht um K(n)opf und Kragen"
audio
1 Std. 01 Sek.
planetarium #111: Es geht um K(n)opf und Kragen
audio
1 Std. 00 Sek.
planetarium #110: Mind the gap! Unsichtbare Frauen als Spiegel der Gesellschaft?
audio
46:13 Min.
Mind the Gap! - Unsichtbare Frauen als Spiegel der Gesellschaft?
audio
57:39 Min.
Die Junggebliebenen und ihre gebrechlichen Schwestern
audio
1 Std. 00 Sek.
planetarium #109: Über Ratten und über Repräsentationen des Alterns in den Medien
audio
35:22 Min.
Was tun mit den Ratten?
audio
1 Std. 01 Sek.
planetarium #108: Lebenswelt weiblicher Geflüchteter in OÖ
audio
1 Std. 01 Sek.
planetarium #107: Wie radikal darf Protest sein?
audio
59:59 Min.
planetarium #106: Gute Flüchtlinge, schlechte Flüchtlinge?

Wenn man viel Ost und Gemüse ist, dann bleibt man gesund. So zumindest hören und lesen wir es in vielen Ernährungs- und Gesundheitsratgebern. Über Gemüse und Obst nehmen wir Vitamine, Mineral und Vitalstoffe in unserem Körper auf die für uns gut sind. Jedoch muss man beim Verzehr dieser Produkte auf deren Herstellung und Herkunft achten. Wenn Früchte Rückstände von Pestiziden enthalten kann deren Verzehr dem Körper schaden. Leider ist ersteres nicht selten der Fall. Zufolge den Untersuchungen von Greenpeace und Global 2000 sind zwischen 50 und 80 Prozent unseres Obst und Gemüses mit Pestiziden belastet.

DI Kurt Stockinger von Global 2000 spricht im Beitrag über die Pestizidbelastungen von Obst und Gemüse und er stellt das von Global 2000 entwickelte Pestizidreduktionsprogramm vor.

Links:

Global 2000 – Pestizidreduktionsprogramm

Schreibe einen Kommentar