Wiener Tradition Sexarbeit

Podcast
Radio Stimme
  • rast20130903cba
    60:00
audio
1 Std. 00 Sek.
Wissenschaftsskepsis und ihre Folgen für die Demokratie – Teil 2
audio
1 Std. 00 Sek.
Minderheitenkämpfe – Aktivismus und Erinnerung
audio
1 Std. 00 Sek.
Strategic Litigation – ein Interview zu Demokratie und Menschenrechten
audio
1 Std. 00 Sek.
Citizen Science – Wissenschaft neu denken. Ein Gespräch über das Sparkling Science Projekt “Kolonialismus heute?! Was hat das mit mir zu tun?”
audio
1 Std. 09 Sek.
Wissenschafts- und Demokratieskepsis - Teil 3
audio
1 Std. 00 Sek.
Wissenschaftsskepsis und ihre Folgen für die Demokratie - Teil 1
audio
1 Std. 00 Sek.
"Eingriffsähnliche Vorwirkung" und "intertemporale Freiheitssicherung" - Wie wir juristisch den Generationen gerecht werden können
audio
1 Std. 00 Sek.
Im Schatten des Regenbogens – Gedenken an homosexuelle Opfer des Nationalsozialismus
audio
1 Std. 00 Sek.
Alles aus Liebe? Ein Blick auf die Krise unbezahlter Arbeit
audio
1 Std. 00 Sek.
Alle Zeit

Die Bestrebungen von Wiener Politiker*innen die Sexarbeit von der Straße und aus Wohngebieten in die Stundenhotels und Bordelle zu verlagern, bringen für Sexarbeiter*innen eine Reihe von Nachteilen: Mehr Konkurrenz in immer kleiner werdenden Sexarbeitszonen lässt die Preise sinken. Sexarbeiter*innen müssen sich mit gefährlicheren Arbeitsplätzen ohne die nötige Infrastruktur abfinden und auch die Abhängigkeit von Zuhälter*innen oder den Betreiber*innen der Prostitutionslokale steigt. Polizeikontrollen, vorgeschriebene Registrierungen und wöchentliche gynäkologische Untersuchungen tun ihr Übriges zur strukturellen Stigmatisierung der Sexarbeiter*innen. Im Stuwerviertel regt sich nun Widerstand gegen diese Politik und eine weitere Einschränkung des traditionsreichen Straßenstrichs im Prater. Radio Stimme bringt ein Interview zum Thema mit der Film- Text und Theaterarbeiterin und Mitbegründerin des Stuwerkomitees Tina Leisch und Helga Amesberger, Sozialwissenschafterin am Institut für Konfliktforschung und Mitverfasserin der niederländisch-österreichischen Vergleichsstudie über die Auswirkungen von Prostitutionspolitik auf die Arbeitsbedingungen in der Sexarbeit.

Musik:
Notturno – After Work
Bob’s Blues – The James Quintet

Schreibe einen Kommentar