KulturTon vom 17.07.2015

Podcast
KulturTon
  • 2015_07_17_kt_horuck
    29:59
audio
30:00 Min.
Uni Konkret Magazin am 20.5. – Wortdenkmäler, Pop-Kultur und Ästhetik in der Musik
audio
28:59 Min.
Innsbruck liest 2024 - Bestseller-Autorin Caroline Wahl im Interview
audio
29:00 Min.
Forest Complex
audio
29:00 Min.
Innsbrucker Wortdenkmäler: Was hat Marmelade mit Nationalsozialismus zu tun?
audio
29:05 Min.
Uni Konkret Magazin am 6.5. – Christine Lavant, diskriminierende Sprache in Befunden und das w:orte Lyrikfest
audio
28:59 Min.
"Komm, sei kein Frosch" – Workshop für Kinder
audio
29:00 Min.
Faszinierende Vogelwelt neben dem Alpenzoo
audio
29:08 Min.
UniKonkretMagazin am 15.4.2024
image
Die Innsbrucker Gemeinderatswahl – historisch betrachtet
audio
29:03 Min.
Uni Konkret Magazin am 1.4. – Slutshaming, Popkultur und Sexualpädagogin Corina Sauermoser

Mit frischem Schwung Langzeitarbeitslosigkeit bekämpfen: Ein neues Leitbild für das Ho&Ruck

Die Arbeitslosigkeit in Österreich steigt weiterhin ungebrochen. Am schlimmsten betroffen sind ältere Arbeitnehmer_innen mit geringen Qualifikationen.
Für diese und andere am Arbeitsmarkt besonders benachteiligte Personengruppen können Sozialökonomische Betriebe (SÖB) die einzige Chance sein, den immer schwereren Sprung zurück ins Erwerbsleben doch zu bewältigen.
Einer der bekanntesten und größten sozialökonomischen Betriebe in Tirol ist das Ho&Ruck in Innsbruck: Gebrauchtmöbelmarkt, Indoorflohmarkt sowie Transportunternehmen zugleich, bietet es derzeit 26 sogenannte Transitarbeitsplätze an.
Wilfried Hanser, Geschäftsführer des Ho&Ruck, berichtet im Interview mit dem KulturTon, wie das Unternehmen selbst erfolgreich durch eine schwierige Zeit gegangen ist und nun den neuen Schwung ausnützen will, sich ein neues Leitbild zu geben, um auf die Eskalation am Arbeitsmarkt gezielter reagieren zu können.

Links: Ho&Ruck

Musik: Steroid Connection, Pete Seeger

Schreibe einen Kommentar