KulturTon vom 17.03.2017

Podcast
KulturTon
  • 2017_03_17_kt_horuck
    30:00
audio
29:00 Min.
Über Mäuse, Textilien und Fäden 
audio
28:59 Min.
Büchermäuse – Lesezwerge: Lesefrühförderung in der AK-Bibliothek
audio
29:17 Min.
UniKonkretMagazin am 19.2.2024 – Pollen-KI, Europa und Diametrale Filmfestival
audio
29:20 Min.
Zeitpunkte statt Stolpersteine in Innsbruck
audio
28:58 Min.
Uni Konkret Magazin am 5.2.2024 – New Cheap Nature, Gendern in der Sprache und Mikrobiologie
audio
29:01 Min.
Auf einen Kaffee mit dem neuen Direktor der Tiroler Landesmuseen
audio
28:59 Min.
Assistenzkräfte in Kindergärten unentbehrlich, aber zu wenig beachtet
audio
28:58 Min.
Uni Konkret Magazin vom 15.01.2024 – KI-Serie startet, Pop-Kultur und 20er Straßenzeitung
audio
29:00 Min.
Wenn die Zeit in Innsbruck stillsteht...
audio
28:59 Min.
Uni Konkret Magazin am 1.1.2024 – Ukrainische Autorin Tschaikowska, Flussnetzwerke und Datenextraktivismus

Sozialökonomische Betriebe: Zwischen Sachzwängen und Utopie

Seit den 1980er-Jahren gibt es in Österreich sozialökonomische Betriebe, die langzeitarbeitslosen Menschen neue berufliche Perspektiven erschließen wollen. Eine der bekanntesten und ältesten in Tirol ist das Ho&Ruck in der Hallerstraße in Innsbruck. Geschäftsführer Wilfried Hanser war praktisch von Beginn an mit dabei.

Im Kulturton-Interview spricht er über seine ganz persönliche Motivation, die ihn zum Ho&Ruck geführt hat, über die gesamtgesellschaftliche Dimension, die sich auch in alltäglichen geschäftlichen Entscheidungen und die nötigen Kompromisse zwischen Pragmatismus und Aktivismus im Umgang mit einer Gesellschaft, die mehr und mehr in eine Schieflage zu geraten droht.

Weitere Informationen: Ho&Ruck bei Facebook

 

Schreibe einen Kommentar