Kulturpolitik kultivieren

Podcast
FROzine
  • Kulturpolitik kultivieren
    98:07
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Laura Maria Caterina Bassi
audio
59:50 Min.
Tag der Muttersprachen 2024
audio
50:00 Min.
Werkstatt für Demokratie | Demonstration gegen den Burschenbundball | Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen
audio
50:01 Min.
"Von Mahatma Ghandi bis Carola Rackete"
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Die Wirtschaft in Deutschland 2023
audio
12:02 Min.
"Besser als befürchtet"
audio
59:50 Min.
"HÄFNausBLICKE"
audio
59:50 Min.
Über 100 Jahre Radio
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: EU Klimaziele 2040
audio
59:50 Min.
Die Bedeutung der Sprache für den Frieden

Ein FROzine Spezial live aus dem Dorf TV Studio am 3. Oktober 2017 in Kooperation mit der KUPF OÖ.

Sigrid Ecker diskutierte mit

Fanja Haybach, Geschäftsführerin der IG Kultur Wien

Wiltrud Hackl, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Kulturpolitik GFK OÖ

und Thomas Diesenreiter, Geschäftsführer der Kulturplattform KUPF OÖ

über Wünsche und Erwartungen an die Ausrichtung von Kulturpolitik und wie schaut die Realität aus, was ist der Status quo? Wie wirken sich politische Entwicklungen auf Bundesebene auf die Politik auf Landesebene und weiter gedacht auf Gemeindeebene in Wien und Linz aus? Was bleibt über von der Kulturpolitik, wenn es nicht um Förderungen geht? Was muss bleiben, was muss sich verändern, um Kulturpolitik wieder mit Zukunftsperspektiven auszustatten?

 

Im Rahmen von Stimmlagen live auf Radio FRO und DorfTV

Stimmlagen ist eine Kampagne der Freien Radios und Community TV Stationen in Österreich zur Nationalratswahl 2017.

Schreibe einen Kommentar